Ersthelfer retten Mann (39) bei Wohnhausbrand in Wadern-Lockweiler das Leben

Am späten Freitagabend (9. Oktober 2020) kam es in Wadern-Lockweiler zu dem Brand eines Wohnhauses mit mehreren schwer verletzten Personen. Drei mutige Ersthelfer retteten einem 39-jährigen Mann, der bereits bewusstlos auf dem Boden lag, das Leben.

Brand eines Wohnhauses in Lockweiler

Gegen etwa 22.00 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei wegen eines Wohnhausbrandes in der Turmstraße in Wadern-Lockweiler alarmiert. Im Erdgeschoss eines mehrstöckigen Wohnhauses war ein Feuer ausgebrochen. Per Notruf wurde mitgeteilt, dass sich noch Personen in dem brennenden Haus befänden.

Ersthelfer retten 39-Jährigem das Leben

Während sich die Bewohner der oberen Etage allesamt selbst aus dem Haus befreien konnten, gelang dies einem 39-jährigen Mann, der im Erdgeschoss des Hauses wohnt, nicht mehr. Das Leben des Mannes konnte nur durch den mutigen und beispiellosen Einsatz von drei Ersthelfern gerettet werden. Diese haben denn Mann, der bereits bewusstlos hinter einer Tür lag, unter höchstem gesundheitlichen Risiko aus dem Haus geborgen.

Mehrere Personen schwer verletzt

Bei dem Brand und der Rettungsaktion wurden drei Personen schwer verletzt. Eine weitere Person kam mit leichten Verletzungen davon. Alle Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Brandursache noch ungeklärt

Die Kräfte mehrerer Feuerwehren der Umgebung waren im Einsatz und konnten den Brand erfolgreich löschen. Das Haus ist allerdings derzeit nicht mehr bewohnbar. Die Kriminalpolizei hat erste Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, die derzeit noch nicht bekannt ist.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizei Nordsaarland vom 10.10.2020