Fahrer überschlägt sich in St. Wendel und versteckt sich vor Polizei

Bei einem Crash in St. Wendel hat sich ein Mann mit seinem Auto überschlagen. Als die Polizei an der Unfallstelle eintraf, konnte sie den Fahrer zunächst nicht finden. Später meldete er sich aber doch selbst.
Die Polizei konnte den Fahrer vor Ort zunächst nicht finden. Foto: dpa-Bildfunk
Die Polizei konnte den Fahrer vor Ort zunächst nicht finden. Foto: dpa-Bildfunk
Die Polizei konnte den Fahrer vor Ort zunächst nicht finden. Foto: dpa-Bildfunk
Die Polizei konnte den Fahrer vor Ort zunächst nicht finden. Foto: dpa-Bildfunk

Ein Fahrer hat sich in St. Wendel mit seinem Auto überschlagen. Der Unfall ereignete sich laut Polizei in der Nacht auf Donnerstag (7. Januar 2021) auf der L309 zwischen den Stadtteilen Leitersweiler und Urweiler.

Auto überschlägt sich

Der Mann verlor gegen 01.30 Uhr in einer Linkskurve die Kontrolle über seinen Wagen, kam von der Fahrbahn ab und schleuderte eine Böschung hinab. Dabei überschlug sich der Pkw und blieb auf dem Dach liegen.

Polizei trifft Mann nicht an

Die Polizei wurde alarmiert, fand vor Ort aber nicht den Fahrer des Wagens. Weil sie nicht ausschließen konnten, dass der Mann sich in einer hilflosen Lage befand, leiteten die Beamt:innen umgehend eine Suche nach ihm ein.

[legacy_code]

Live-Ticker: Aktuelle Verkehrsmeldungen aus dem Saarland [/legacy_code]

Fahrer war alkoholisiert

Kurze Zeit meldete sich der Fahrer dann doch selbst bei der Polizei. Es stellte sich heraus, dass er bei dem Unfall verletzt worden war. Und: Er war alkoholisiert gewesen. Die Polizei leitete entsprechende Maßnahmen ein. Das Auto wurde bei dem Unfall stark beschädigt. Ein Abschleppdienst musste es bergen.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizeiinspektion St. Wendel, 08.01.2021