Gefährliches Fahrmanöver: Unbekannter bremst auf A6 bis zum Stillstand

Am vergangenen Donnerstag (9. Januar 2020) gefährdete ein Fahrer auf der A6 in Richtung Saarbrücken durch ein Manöver mehrere Verkehrsteilnehmer.

 

Gegen 18:30 Uhr befuhr der Unbekannter mit seinem dunklen Kleinwagen mit Wiesbadener-Kennzeichen die rechte Spur der A6 zwischen Anschlussstelle Homburg und dem Neunkircher Kreuz. 

Plötzlich bremste er seinen Pkw bis zum Stillstand ab. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, mussten die nachfolgenden Fahrzeuge, darunter auch Lkws, ebenfalls abrupt anhalten

Die Polizei Homburg sucht weitere Geschädigte und Zeugen insbesondere die oder den Fahrer eines Audi Q 5, der unmittelbar an dem Vorfall beteiligt war. Hinweise an (06841) 1060.