Geschäfte in Homburg dürfen heute bis 23.00 Uhr öffnen

Einen Tag vor dem Corona-Lockdown dürfen die Geschäfte in Homburg heute bis 23.00 Uhr öffnen. Der Andrang soll so besser verteilt werden. Auch in Merzig sind längere Öffnungszeiten möglich.

Kurz vor dem Lockdown wird in den Innenstädten wieder mit einem großen Andrag gerechnet. Foto: Sven Hoppe/dpa-Bildfunk
Kurz vor dem Lockdown wird in den Innenstädten wieder mit einem großen Andrag gerechnet. Foto: Sven Hoppe/dpa-Bildfunk

Angesichts des ab Mittwoch (16. Dezember 2020) geltenden Lockdowns können Geschäfte in Homburg an diesem Dienstag bis 23.00 Uhr öffnen. Mit der verlängerten Öffnungszeit solle der Andrang besser verteilt und ein mögliches Infektionsrisiko verringert werden, teilte Bürgermeister Michael Forster (CDU) am Montag mit.

Viel Betrieb in Läden

Viele Ladenbesitzer:innen hätten am Montag über viel Betrieb in den Geschäften berichtet. „Wir haben die rechtliche Grundlage durch eine Allgemeinverfügung geschaffen und hoffen auf eine Entzerrung durch das Öffnen auch in den Abendstunden.“

Geschäfte können selbst entscheiden

Unklar sei, inwieweit die Läden die Verfügung spontan umsetzten. Es handele sich lediglich um eine freiwillige Option, hieß es.

Auch Merzig erlaubt längere Öffnungszeiten

Auch Merzig hatte angekündigt, dass Geschäfte am Dienstag bis 23.00 Uhr öffnen dürfen. Kund:innenströme sollen so entzerrt werden. Bürgermeister Marcus Hoffeld (CDU) appellierte an die Kund:innen, die verlängerten Öffnungszeiten nicht für Shopping-Ausflüge zu nutzen. Es sollten nur noch wichtige Einkäufe getätigt werden.

Lockdown im Saarland

Mit dem Lockdown ab diesem Mittwoch wird der Einzelhandel bis auf die Geschäfte für den täglichen Bedarf schließen.

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presse-Agentur
– eigene Berichte