Homburg sperrt Parkflächen vor Ausflugsorten zur Corona-Eindämmung

Die Stadt Homburg hat am heutigen Mittwoch (8. April 2020) angekündigt, noch vor dem Osterwochenende mehrere Parkflächen im Stadtgebiet zu sperren. Dadurch soll ein erhöhter Besucherverkehr an Ausflugsorten verhindert und letztlich eine weitere Ausbreitung des Coronavirus eingedämmt werden.
Die Stadt Homburg wird über Ostern zahlreiche Parkflächen sperren, um Menschenansammlungen zu verhindern. Symbolfoto: Peter Endig/dpa-Zentralbild/dpa
Die Stadt Homburg wird über Ostern zahlreiche Parkflächen sperren, um Menschenansammlungen zu verhindern. Symbolfoto: Peter Endig/dpa-Zentralbild/dpa
Die Stadt Homburg wird über Ostern zahlreiche Parkflächen sperren, um Menschenansammlungen zu verhindern. Symbolfoto: Peter Endig/dpa-Zentralbild/dpa
Die Stadt Homburg wird über Ostern zahlreiche Parkflächen sperren, um Menschenansammlungen zu verhindern. Symbolfoto: Peter Endig/dpa-Zentralbild/dpa

Homburg sperrt Parkflächen zur Corona-Eindämmung

Noch vor dem kommenden Osterwochenende wird die Stadt Homburg mehrere Parkflächen im Stadtgebiet sperren. Betroffen sind laut Angaben der Stadt alle Parkplätze im Bereich des Brückweihers sowie der Parkplatz am Schlossweiher. Ebenfalls von einer Sperrung betroffen sind die Parkbereiche auf dem Schlossberg sowie die Brunnenstraße an der Zufahrt zum früheren Freibad. Darüber wird die Festwiese in Homburg-Jägersburg bis auf Weiteres gesperrt.

Sperrungen werden bereits morgen eingerichtet

Mit den Sperrungen möchte die Stadt Menschenansammlungen verhindern, um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus in Homburg einzudämmen. Laut Angaben der Homburger Pressestelle werden die Sperrungen dieser Parkflächen bereits am morgigen Donnerstag (9. April 2020) vom Ordnungsamt sowie dem Baubetriebshof der Stadt eingerichtet, sodass diese ab Karfreitag (10. April 2020) wirksam sind.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Stadt Homburg vom 08.04.2020