Das war kein Polizist! Mann fragt Saarlouiser am Telefon aus

Die Polizeiinspektion Saarlouis verzeichnete am heuten Nachmittag eine Serie von Mitteilungen besorgter Bürgerinnen und Bürger, die verdächtige Anrufe von einem angeblichen Polizeibeamten erhalten hatten.

Irgendwer gibt sich in Saarlouis telefonisch als Polizist aus und versucht, an Informationen zu kommen. Foto: dpa
Irgendwer gibt sich in Saarlouis telefonisch als Polizist aus und versucht, an Informationen zu kommen. Foto: dpa

Dieser hätte in den Telefongesprächen unter anderem Fragen nach in der Wohnung vorhandenen Wertgegenständen gestellt. Aufgrund einer technischen Manipulation, dem sogenannten Call ID–Spoofing, bekamen die Angerufenen während des Gesprächs tatsächlich die Festnetznummer der Polizeiinspektion Saarlouis angezeigt, obwohl der Täter von einem anderen Anschluss agierte.

Der Kriminaldienst Saarlouis rät der Bevölkerung bei solchen Anrufen misstrauisch zu sein. Anfragen der Polizei über die finanzielle Situation einer Person erfolgen grundsätzlich nicht fernmündlich. Die Polizei schreibt in einer Pressemitteilung: „Geben Sie daher keine Daten am Telefon preis! Beenden Sie das Gespräch und tätigen Sie einen Rückruf bei der für Ihren Wohnort zuständigen Polizeidienststelle! Deren Telefonnummer sollte für alle Fälle zu Hause hinterlegt sein.“