Wegen Coronavirus: Saar-Gemeinden sagen Veranstaltungen ab

Vor dem Hintergrund der Ausbreitung des Coronavirus sowie dem ersten bestätigten Fall einer "COVID-19"-Erkrankung im Saarland haben einige Gemeinden hierzulande einzelne Veranstaltungen bereits abgesagt.
Bei einem zweiten Patienten im Saarland ist das Coronavirus nachgewiesen worden. Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Jean-Christophe Bott
Bei einem zweiten Patienten im Saarland ist das Coronavirus nachgewiesen worden. Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Jean-Christophe Bott
Bei einem zweiten Patienten im Saarland ist das Coronavirus nachgewiesen worden. Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Jean-Christophe Bott
Bei einem zweiten Patienten im Saarland ist das Coronavirus nachgewiesen worden. Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Jean-Christophe Bott

Im Saarland fallen derzeit einige Veranstaltungen aus. Grund dafür sind in den meisten Fällen präventive Maßnahmen der jeweiligen Gemeinden, um eine mögliche Verbreitung des Coronavirus zu verhindern.

Diese Events finden nicht statt

Bis dato veröffentlichten einige Gemeinden sowie Städte Pressemitteilungen, in denen vor dem Hintergrund der „COVID-19“-Ausbreitung über die Absage bestimmter Events informiert wurde. Bezüglich des Frauenfests in Dillingen schreibt die Pressestelle der Stadt etwa: „Die Sicherheit und Gesundheit der Menschen hat oberste Priorität.“ Demgemäß findet die Veranstaltungen am 8. März nicht statt.

Kampf gegen Coronavirus im Saarland: KKH empfiehlt Hygienemaßnahmen

Folgende Absagen aufgrund des Coronavirus im Saarland sind derzeit bekannt:
– Infoveranstaltung der Kassenärztlichen Vereinigung Saar in Saarbrücken, 05.03.2020
– Klettercup in Ensdorf, 07.03.2020
– Schülerfirmenmesse in Neunkirchen, 07.03.2020
– Multikulturelles Frauenfest in Dillingen, 08.03.2020
– Bücherflohmarkt in Nalbach, 08.03.2020

Corona-Patient im Saarland: Kontaktpersonen getestet

Das Gesundheitsministerium informierte am gestrigen Dienstagabend (3. März 2020) über den ersten bestätigten Krankheitsfall im Saarland. Wo sich der Mann infiziert hatte, steht derzeit noch nicht fest. Virologen überprüfen derweil die Kontaktpersonen des am Coronavirus erkrankten Arztes. Den ausführlichen Artikel dazu findet ihr hier: Zwei Dutzend weitere Kontaktpersonen getestet

Verwendete Quellen:
– Mitteilungen der Gemeinden
– eigene Berichte