Saar-Gemeinde sagt Kirmes-Abschlussfeuerwerk ab – wegen Trockenheit und Waldbrandgefahr

Das Abschlussfeuerwerk der Marienkirmes der Gemeinde Marpingen fällt ins Wasser - allerdings nur sprichwörtlich. Wegen der anhaltenden Trockenheit werde es am Dienstag kein Feuerwerk geben. Die gesamte Begründung:
Ein Abschlussfeuerwerk der Kirmes in Marpingen gibt es in diesem Jahr nicht. Foto: Pixabay
Ein Abschlussfeuerwerk der Kirmes in Marpingen gibt es in diesem Jahr nicht. Foto: Pixabay

Gemeinde Marpingen: Abschlussfeuerwerk der Marienkirmes abgesagt

So manche Veranstalter:innen haben sich bereits dazu entschieden, geplante Feuerwerke abzusagen. Dazu zählt jetzt auch das Abschlussfeuerwerk der Marienkirmes der Gemeinde Marpingen. Eigentlich sollte dieses am Kirmesdienstag (16. August 2022) stattfinden. Doch daraus wird nichts, wie aus einem entsprechenden Facebook-Beitrag der Gemeinde vom Freitag hervorgeht.

„Das Hauptproblem ist die ‚erhebliche Gefahr‘ aus der Kombination von extrem trockenem Untergrund, herabfallenden Feuerwerkresten und die Prognose nicht ausreichender Niederschläge für die nächsten Tage“, so die Begründung. Die Entscheidung sei am Donnerstag bei einer Besprechung der Ortspolizeibehörde „mit Vertretern der Schausteller, dem Veranstalter und der Feuerwehr“ getroffen worden.

Verwendete Quellen:
– Facebook-Beitrag der Seite „Gemeinde Marpingen“, 12.08.2022