Saarland feiert Astronaut Maurer mit der Aktion „Überirdisch“ – das steckt dahinter

In rund 100 Tagen soll Esa-Astronaut Matthias Maurer (51) aus St. Wendel als erster Saarländer ins All fliegen. Bevor es losgeht, hat das Saarland seine Aktion „Überirdisch“ gestartet. Darum geht es:

Mit dieser Aufnahme wirbt das Saarland für die "Überirdisch"-Aktion. Foto: saaris/saarland.de
Mit dieser Aufnahme wirbt das Saarland für die „Überirdisch“-Aktion. Foto: saaris/saarland.de

Saarland startet für Astronaut Maurer Aktion „Überirdisch“

Saarland Überirdisch: Nach Angaben der Staatskanzlei sind unter diesem Oberbegriff verschiedene Aktivitäten und Maßnahmen zusammengefasst, die die halbjährige ISS-Mission „Cosmic Kiss“ des ESA-Astronauten Matthias Maurer begleiten. In etwa 100 Tagen, im Herbst 2021, soll Maurer als erster Saarländer ins All fliegen.

Bei einer Auftaktveranstaltung in der Römischen Villa Borg in Perl (Landkreis Merzig-Wadern) stellte der Inhaber und Küchenchef der Taverne, Christian Heinsdorf, sein siegreiches „Weltraummenü“ vor, das Maurer an Bord der ISS genießen wird: „Rehragout mit Speck-Rahmwirsing und vorweg eine saarländische Kartoffel-Riesling-Cremesuppe“.

Statement von Tobias Hans

„Das ganze Saarland ist stolz auf den Erfolg von Matthias Maurer. Sein Werdegang zeigt: Mit Pioniergeist, Zielstrebigkeit und Willenskraft kann man es buchstäblich ganz nach oben schaffen„, sagte Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) am Donnerstag (15. Juli 2021).

Nach den Worten von Hans hat die Region mit einem Saarländer im Weltraum, der gemeinsam mit internationalen Partnern den Orbit erforsche, einen herausragenden Botschafter. „Diesen Erfolg wollen wir als Land mit ‚Saarland Überirdisch‘ entsprechend unterstützen und würdigen.“ Geplant seien viele Aktionen aus den Bereichen Naturwissenschaft, Medienkunst, Vereinswesen und Ehrenamt.

Hintergrund

Der Saarländer wird der zwölfte Deutsche im All sein. Ein halbes Jahr lang wird er bei der ISS-Mission „Cosmic Kiss“ der Europäischen Raumfahrtbehörde Esa auf dem Außenposten der Menschheit rund 400 Kilometer über der Erde leben. Nach Angaben des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt stehen auf Maurers Missionsplan bislang 35 Experimente.

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presse-Agentur
– eigene Berichte