Mann nach Streit in Neunkirchen zusammengeschlagen und beraubt

In Neunkirchen kam es in der Nähe der Bliespromenade am gestrigen Montag (28. Dezember 2020) zu einem Raub. Die Polizei sucht nach dem Täter.
Mehrere Personen traten auf den Merziger ein. Symbolfoto: Pixabay (CC0-Lizenz)
Mehrere Personen traten auf den Merziger ein. Symbolfoto: Pixabay (CC0-Lizenz)
Mehrere Personen traten auf den Merziger ein. Symbolfoto: Pixabay (CC0-Lizenz)
Mehrere Personen traten auf den Merziger ein. Symbolfoto: Pixabay (CC0-Lizenz)

Gegen 16:10 Uhr gerieten zwei Männer in der Wilhelmsstraße an der Einmündung zur Promenade in einen Streit. Die verbale Auseinandersetzung mündete jedoch schnell in einer Rangelei zwischen den beiden Beteiligten.

Geschlagen, getreten und beraubt

Im Verlauf der Rauferei schlug der Beschuldigte dem anderen Mann mehrfach mit der Faust gegen den Kopf. Der Geschädigte versuchte sich loszureißen, dabei kam er jedoch zu Fall. Daraufhin trat der Angreifer den am Boden Liegenden und entriss ihm seinen Rucksack. Der Täter floh mit dem Raubgut in Richtung Wellesweilerstraße. 

Täterbeschreibung

Die sofortige Fahndung der Polizeiinspektion Neunkirchen verlief ohne Erfolg. Der Räuber wird in der Pressemitteilung wie folgt beschrieben:

– männlich
– ca. 30 bis 40 Jahre alt,
– ca. 190 cm groß
– dunkelhäutig
– sportliche Figur
– sprach hochdeutsch
– trug schwarze Jacke mit Pelzbesatz am Kragen, schwarze Wollmütze, schwarze Jogginghose (vermutlich Adidas) und weiße Sportschuhen

Zeugen der Tat werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Neunkirchen unter der Telefonnummer 06821/203251 in Verbindung zu setzen. 

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung der PI Neunkirchen