Mann zertrümmert Wohnung in Wadern: Sechs Polizisten bei Einsatz verletzt

Ein 41-Jähriger hat in Wadern-Nunkirchen am gestrigen Freitag (30. August) für zwei Polizeieinsätze gesorgt. Die Beamten wollten ihn wegen häuslicher Gewalt aus der Wohnung seiner Freundin entfernen. Als der Mann Widerstand leistete, wurden sechs Polizisten verletzt.
Symbolfoto: Pexels
Symbolfoto: Pexels
Symbolfoto: Pexels
Symbolfoto: Pexels

Im Laufe des Tages kam es zu mehreren Streitigkeiten zwischen einem Paar in Wadern-Nunkirchen. Der beschuldigte 41-Jährige beleidigte seine 42-Jährige Lebensgefährtin und zertrümmerte ihre Wohnungseinrichtung mit einem Baseballschläger

Zwei Streifen der Polizeiinspektion Nordsaarland rückten aus und klärten die Situation, indem sie den Mann der Wohnung verwiesen. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Sachbeschädigung und Beleidigung erstellt. 

Am Abend jedoch kehrte der 41-Jährige unter erheblichem Alkohol- und Drogeneinfluss zur Wohnung der Geschädigten zurück. Diese hielt sich zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht in ihrer Wohnung auf. Als der Mann die 42-Jährige anrief und ihr von seiner Rückkehr berichtete, verständigte diese erneut die Polizei. 

Bei Eintreffen der Streife, weigerte sich der als äußerst gewaltbereite amtsbekannte Beschuldigte, die Wohnung zu verlassen. Um den Mann abzuführen, wurden zwei Streifen der PI Lebach hinzugezogen. Der 41-Jährige beleidigte jedoch die Beamten und leistete erheblichen Widerstand. Die Polizisten sahen sich gezwungen Pfefferspray einzusetzen. Dabei wurden alle sechs Beamte leicht verletzt. 

Der Mann wurde zur Ausnüchterung in Polizeigewahrsam genommen. Gegen ihn wurden weitere Anzeigen wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte gefertigt.