Maßnahme für bedrohte Vögel: Neues Schwalbenhaus in Merzig

Seit Kurzem steht in der Merchinger Straße in Merzig das erste Schwalbenhaus des Landkreises Merzig-Wadern. Es soll Brutplätze ersetzen, die aufgrund eines Gebäudeabrisses wegfallen.

Hier zu sehen: das neue Schwalbenhaus in Merzig. Foto: NABU/Christoph Braunberger
Hier zu sehen: das neue Schwalbenhaus in Merzig. Foto: NABU/Christoph Braunberger

Rund vier Meter ist es hoch und bietet Mehlschwalben, Mauerseglern sowie Haussperlingen Brutplätze: das neue Schwalbenhaus in Merzig. Christoph Braunberger vom Naturschutzbund Saar (NABU) lobte ausdrücklich das realisierte Bauprojekt.

Diese Maßnahme für die bedrohten Vögel sei als vorbildliche Handlung gegen den weiteren Rückgang von Siedlungsvögeln im Saarland zu werten. Zudem hoffe der NABU, dass die bald zurückkehrenden Schwalben ihr neues Zuhause als Ersatzquartier annehmen.

Übrigens: Der NABU Saarland unterstützt mit dem vom saarländischen Umweltministerium finanziell geförderten Projekt „Schwalben willkommen 2020“ Bauherren bei der Schaffung von neuen Niststätten durch fachkundige Beratung.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des NABU Saarland, 02.04.2020

Meistgelesen