Ministerrat beschließt weitere Öffnungsschritte

Saarbrücken (dpa/lrs) – Wegen insgesamt sinkenden Infektionsgeschehens im Saarland hat der Ministerrat in Saarbrücken weitere Öffnungsschritte beschlossen. Das teilte die

Saarbrücken (dpa/lrs) – Wegen insgesamt sinkenden Infektionsgeschehens im Saarland hat der Ministerrat in Saarbrücken weitere Öffnungsschritte beschlossen. Das teilte die Landesregierung am Dienstag mit. Von kommenden Freitag an könnten sich bis zu fünf Menschen unabhängig der Anzahl der Haushalte treffen, hieß es. Zudem entfalle die Testpflicht im Einzelhandel. Kontaktsport soll demnach auch im Innenbereich in Verbindung mit einem negativen Test möglich sein. Zudem werden Besuche etwa in Pflegeeinrichtungen erleichtert. Die neue Verordnung tritt demnach an diesem Freitag (4.6.) in Kraft.

«Im nächsten Schritt wird am 11. Juni die Testpflicht in der Außengastronomie sowie bei privaten Treffen im Außenbereich entfallen», teilte die Landesregierung mit. Ministerpräsident Tobias Hans lobte die «gemeinsame Kraftanstrengung und den großen Zusammenhalt». «Jetzt kommt es darauf an, dass wir weiter solidarisch bleiben und aufeinander aufpassen», appellierte der CDU-Politiker. Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD) sagte, das Entfallen der Testpflicht im Einzelhandel sei «vernünftig und ein guter Schritt».

© dpa-infocom, dpa:210601-99-824051/3

Mitteilung