Mit diesem Video feiert Saar-Astronaut Matthias Maurer „Halbzeit“ auf der ISS

Gut die Hälfte seiner Zeit auf der Raumstation ISS ist für den saarländischen Astronauten Matthias Maurer vorbei. Anlässlich seiner ersten 100 Tage im All postete der 51-Jährige ein Highlight-Video der ESA. Darüber hinaus verriet der Saarländer, was er sich für seine Zukunft noch wünscht:
Saar-Astronaut Matthias Maurer hat sichtlich Spaß bei seiner Mission auf der Weltraumstation ISS. Foto: picture alliance/dpa/ESA/NASA | -
Saar-Astronaut Matthias Maurer hat sichtlich Spaß bei seiner Mission auf der Weltraumstation ISS. Foto: picture alliance/dpa/ESA/NASA | -

Saar-Astronaut Maurer feiert „Halbzeit“ im Weltall

Der saarländische Astronaut Matthias Maurer hat nun gut die Hälfte seiner Mission auf der Weltraumstation ISS hinter sich. Anlässlich seiner ersten 100 Tage im All postete der 51-Jährige folgenden Kommentar über die sozialen Medien: „Ich habe hier oben einen Riesenspaß und genieße jeden einzelnen Moment davon 😊 100 Tage hört sich viel an, aber es fühlt sich an, als wäre ich erst vor ein paar Tagen angekommen. Wenn ich daran denke, dass es nur noch 10 Wochen sind, werde ich ein bisschen wehmütig. Es gibt noch so viel zu lernen, zu erleben und zu entdecken. Und ich freue mich schon auf weitere Missionshighlights in den nächsten Wochen 🚀 Obwohl, jeder Tag ist ein Highlight für sich 😉“.

Highlight-Video der ESA zeigt Maurers bisherige Arbeit

Zudem veröffentlichte Maurer ein Highlight-Video der ESA, das weitreichende Informationen über die ESA-Mission und Maurers Arbeit bereithält. Maurer schrieb dazu, dass er sowohl eine tolle Crew im Weltraum als auch auf dem Boden bei sich habe.

Maurer wünscht sich Spaziergang auf dem Mond

Gegenüber der Deutschen Presse-Agentur verriet Maurer, dass er neben der Mission im Weltall einen weiteren großen Traum habe, den er sich irgendwann erfüllen möchte. So würde der Saarländer gerne irgendwann noch höher ins All. „Auf dem Mond langzulaufen und den Mond zu erkunden, das wird auf jeden Fall ein großer Traum bleiben – und ich hoffe natürlich, dass dieser Traum in Erfüllung geht“, sagte der 51-Jährige der Deutschen Presse-Agentur zur Halbzeit seiner Mission auf der Internationalen Raumstation (ISS).

Rückkehr von Maurer im April geplant

Seine jetzige Mission auf der Weltraumstation ISS soll Maurer Ende April beenden. Dann steht die Rückkehr auf die Erde und insbesondere in seine Heimatregion, das Saarland, bevor.

Verwendete Quellen:
– Facebook-Beiträge von Matthias Maurer
– Deutsche Presse-Agentur