Moonbootica kommen zum Heidebeat Festival 2.0 nach Schmelz

In Schmelz gibt es eine ganz besondere Location: das Heidebad. Ein Freibad mitten im Grünen. Zum zweiten Mal wird daraus im August ein Festivalgelände. SOL.DE hat die exklusiven Infos, was die Gäste bei der zweiten Ausgabe erwartet.
Impressionen vom ersten Heidebeat-Festival in Schmelz. Foto: BeckerBredel
Impression vom ersten Heidebeat-Festival in Schmelz. Foto: BeckerBredel
Impressionen vom ersten Heidebeat-Festival in Schmelz. Foto: BeckerBredel
Impression vom ersten Heidebeat-Festival in Schmelz. Foto: BeckerBredel

Elektronische Musik vor besonderer Kulisse

Vor einem Jahr war es der Überraschungshit unter den saarländischen Musik-Events: das Heidebeat-Festival im Heidebad in Schmelz. Elektronische Musik vor besonderer Kulisse. Die zweite Ausgabe findet am Samstag, 19. August, von 12.00 bis 24.00 Uhr, statt (Einlass: 11.30 Uhr). Mittlerweile füllt sich das Line-up. Auch das ist schon klar: Es gibt gute Stimmung für den guten Zweck. Alle Erlöse des Festivals werden – wie schon 2022 – an wohltätige Organisationen gespendet.

Erste Künstler:innen stehen schon fest. Patrick Backes, der mit seinem Team des Local Move e. V. das Festival organisiert, verrät Namen: So kommt das Hamburger Musikprojekt Moonbootica zum Heidebeat 2.0 nach Schmelz. Seit im Jahr 2005 das erste Album und die Single-Auskopplung „June“ erschienen sind, sind Moonbootica fester Bestandteil der elektronischen Musikszene.

Moonbootica: Remixes von Beatsteaks und Hurts

Kooperationen und Remixes mit Skunk Anansie, den Beatsteaks, Faithless, Jan Delay oder Hurts haben die Fanbase vom Moonbootica kräftig wachsen lassen. Ihre Streams bei Spotify liegen deutlich im Millionenbereich, zum Beispiel „Lost & Found“ oder „These Days Are Gone“.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt angezeigt wird.
Datenschutzseite

Einverstanden

Für Heidebeat 2.0 auf jeden Fall eine gute Wahl, denn das Projekt der beiden Hamburger Oliver Kowalski (KoweSix) und Tobias Schmidt (Tobitob) geht auf die Moonbootica-Partyreihe in Hamburger Clubs zurück, bevor daraus das Musikprojekt wurde. Sie wissen also, wie man die eine Menge in Feierstimmung versetzt.

Glücksfall durch Saarland-Connection

Das Festival bietet bei einem Ticketpreis von 28 Euro (Gruppentickets ab 5 Personen à 24 Euro) ganze zwölf Stunden lang Musik auf mehreren Bühnen mit verschiedenen Künstler:innen. Patrick Backes will mit seinem Verein kein Geld verdienen. 2022 konnten die Macher aus den Festivalerlösen von insgesamt 3.500 Euro je 50 Prozent an das Christophorus Hospiz in Schmelz und die Homburger Elterninitiative krebskranker Kinder spenden. Außerdem pflanzte der Local-Move-Verein zusammen mit der Schmelzer Forstverwaltung 1.000 Bäume in der Primstal-Gemeinde.

YouTube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Youtube angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Festival-Erlöse für den guten Zweck

Die Ausgabe Heidebeat 2.0 soll noch spektakulärer werden: bessere Technik, noch ausgefeiltere Deko, angesagte Musikacts. Das geht nicht ohne Unterstützung. Manchmal helfen Zufälle – oder die berühmte Saarland-Connection: Marcus Krämer, Chef der Agentur FIVE Marketing GmbH in Eppelborn („Jobsocial“-Recruiting), wohnt selbst in Schmelz.

Zudem hat es ihn in den Fingern gejuckt, das Heidebeat-Festival noch etwas größer zu machen. Im Gespräch mit SOL.DE verrät er: „Ich habe fast 10 Jahre lang selbst Events in der Region veranstaltet.“ Bei solchen Events sei es deshalb wichtig, Partner zu haben, „die dieselbe Vision teilen und der Region und den Besuchern mit solch einer kulturellen Veranstaltung etwas Gutes tun wollen“, sagt der Eppelborner Unternehmer.

Marie Nicola, Andreas Schmitt, Laura Wolff, Nina Fuchs (vorne sitzend), Festival-Chef Patrick Backes

Marie Nicola, Andreas Schmitt, Laura Wolff, Nina Fuchs (vorne sitzend), Festival-Chef Patrick Backes

Das Line-up der Künstler:innen wächst weiter

Marcus Krämer unterstützt das Festival deshalb nicht nur finanziell mit seiner Firma als Hauptsponsor, sondern stellt den ehrenamtlichen Festival-Machern auch seine Marketing-Expert:innen zur Seite. Nina Fuchs, im Hauptberuf Produktmanagerin von Jobsocial in der Eppelborner Agentur, sagt: „Es fühlt sich einfach richtig an!“ Festival-Macher Patrick Backes ist über die Zusammenarbeit sehr angetan: „Wichtig war uns, dass wir nicht nur einen Hauptsponsor finden, der uns finanziell unterstützt, sondern auch mit guten Ideen vor Ort dabei ist.“ Das sei für ihn und seinen Verein ein echter, saarländischer Glücksfall, um Heidebeat 2.o noch größer zu machen.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Jetzt werkeln er und seine Team-Mitglieder weiter am Programm und am Künstler-Booking. Das Freudenstädter DJ-Duo „From Drop Till Dawn“ (FDTD) stand schon Anfang des Jahres fest. Mit Moonbootica hat Heidebeat 2.0 auf jeden Fall schon mal einen sicheren Hit gelandet. Zugesagt hat auch schon die Bremer Elektronik-Künstlerin Bebetta, die für melodische House Music und Techno steht. Ihren Künstlernamen hat sie übrigens vom englischen „be better“ abgeleitet. Von daher passt sie perfekt zu Heidebeat 2.0, das mit seiner zweiten Ausgabe auch noch einmal viel besser werden will. Seine Fans hat das ganz besondere Festival auf jeden Fall sicher: Die „Early-Bird-Tickets“ waren ganz schnell ausverkauft. Mehr Infos zum Festival unter www.heidebeat.de

Die Festivaldaten

Heidebeat 2.0
Veranstaltungsort:
Zum Heidebad 55
66839 Schmelz

19. August 2023

Beginn: 12.00 Uhr – Einlass 11.30 Uhr
Ende: 00.00 Uhr

Einlass ab 18 Jahren

Google Maps

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Google Maps angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Verwendete Quellen:
– eigene Recherche