Nach bewaffnetem Tankstellen-Überfall: Saar-Polizei sucht diesen Mann

Die Polizei im Saarland sucht aktuell nach einem Mann, der im November bewaffnet eine Tankstelle in Rilchingen Hanweiler überfallen haben soll. Wer kennt ihn?
Die Saar-Polizei bittet um Hinweise zu diesem Mann und seinem Fahrzeug. Fotos: Polizei
Die Saar-Polizei bittet um Hinweise zu diesem Mann und seinem Fahrzeug. Fotos: Polizei

Überfall auf Tankstelle in Rilchingen-Hanweiler

Am Sonntag, dem 27. November 2022, überfiel ein maskierter und bewaffneter Mann die Shell-Tankstelle in Rilchingen-Hanweiler. (Wir berichteten: Bewaffneter Raub in Rilchingen-Hanweiler – Unbekannter fesselt Tankstellen-Mitarbeiterinnen)

Angestellte mit Waffe bedroht, geschlagen und gefesselt

Der Unbekannte betrat gegen 5:35 Uhr die Tankstelle und bedrohte die beiden Angestellten mit einer Handfeuerwaffe. Teilweise auf Deutsch, teilweise auf Französisch forderte der Mann die Herausgabe von Geld. Dabei schlug er einer der beiden Mitarbeiterinnen mit der Waffe auf den Hinterkopf. Daraufhin fesselte der Täter die beiden Frauen und entwendete Zigaretten und Bargeld aus der Kasse. Nach der Tat flüchtete er in einem silberfarbenen Fahrzeug in unbekannte Richtung, wie die Landespolizei in ihrer ursprünglichen Meldung berichtete.

Saar-Polizei fahndet mit Überwachungsaufnahmen nach Täter

Die saarländische Landespolizei fahndet nun anhand von Aufnahmen einer Überwachungskamera öffentlich nach dem Mann. Der Räuber wird dabei wie folgt beschrieben

– etwa 1,80 Meter groß
– sprach Französisch und Deutsch
– trug eine rot-weiße Schirmmütze
– führte große schwarze Umhängetasche der Marke Nike mit sich

Quelle: Polizei Saarland

Quelle: Polizei Saarland

Ermittler:innen bitten um Hinweise

Die Ermittler:innen des Dezernats für Eigentumskriminalität suchen nach Zeug:innen, die Angaben zur Person oder zum Fahrzeug machen können. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0681/962-2133 entgegen. Darüber hinaus können verdächtige Beobachtungen über die Online-Wache des Landespolizeipräsidiums in der Rubrik „Hinweis“ übermittelt werden.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des Landespolizeipräsidiums Saarland, 28. November 2022
– Mitteilung des Landespolizeipräsidiums Saarland, 19. Dezember 2022
– Eigener Bericht