Nach der Bundestagswahl: So äußert sich AKK zu ihrer Zukunft

Wie sieht die politische Zukunft von Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) aus? Im Gespräch mit der „SZ“ sprach die Verteidigungsministerin über die Zeit nach der Bundestagswahl.

Im Bild: Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), Bundesministerin der Verteidigung. Foto: dpa-Bildfunk/Kay Nietfeld

Kramp-Karrenbauer möchte Verteidigungsministerin bleiben

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer würde ihr Amt auch nach der Bundestagswahl gern fortführen. „Mein politisches Ziel ist es, meinen Wahlkreis im Saarland zu gewinnen und in Berlin auch künftig als Ministerin die Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr zu vertreten“, sagte die CDU-Politikerin der Saarbrücker Zeitung („SZ“).

Angesichts der Afghanistan-Krise nach dem Abzug der internationalen Truppen war unter anderem auch Kramp-Karrenbauer in die Kritik geraten. Die Bundesregierung hatte Fehleinschätzungen eingeräumt, vom Tempo der Machtübernahme durch die militant-islamistischen Taliban überrascht worden zu sein.

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presse-Agentur