Neues Projekt soll Islamismus in Gefängnissen verhindern

Wie kann die Radikalisierung von muslimischen Häftlingen verhindert werden? Ein neues Projekt will das jetzt erreichen. Auch für Schulen ist die Prävention ein wichtiges Thema.
Legacy_221851
Legacy_221851

Mit einem neuen Projekt will das Saarland verhindern, dass sich muslimische Häftlinge radikalisieren. Unter anderem sollen Mitarbeiter verstärkt geschult werden, damit sie betroffene Gefangene besser erkennen.

Wie verhindert man, dass gerade junge Menschen in den Islamismus abgleiten? Wie erkennt man einen Islamisten und wie geht man mit ihm um? Durch die Flüchtlingswelle 2015/16 haben solche Fragen eine neue Bedeutung bekommen.

Lehrer an Schulen sollen daher stärker sensibilisiert werden. Eine verstärkte Medienbildung soll Schüler außerdem in die Lage versetzen, Gefahren islamistischer Botschaften im Internet zu erkennen. Das Thema Islamismus könne auch in Fächern wie Geschichte, Erdkunde und Sozialkunde/Politik, Religion oder Ethik behandelt werden.

„Wir müssen davon ausgehen, dass Islamismus und die Gefahr einer Radikalisierung von Kindern und Jugendlichen uns in den kommenden Jahren weiter beschäftigen“, teilte das Bildungsressort mit. 

Mit Verwendung von SZ-Material (Daniel Kirch).