Neunkirchen: Erfolgreiche Elefantenrettung im Zoo

Der Zoo in Neunkirchen wurde heute Morgen (10.08.18) Schauplatz eines ungewöhnlichen Einsatzes von Feuerwehr und THW. Die Elefantendame Rani musste nach einem Sturz mit vereinten Kräften wieder auf die Beine gebracht werden.
Rani nach ihrer Rettung
Rani nach ihrer Rettung
Rani nach ihrer Rettung
Rani nach ihrer Rettung

Im Zoo von Neunkirchen musste die ältere Elefantenkuh Rani heute Morgen aus einer
misslichen Lage gerettet werden. Sie wurde gegen sieben Uhr von einem Pfleger auf dem Boden
des Elefantentempels gefunden, von dem sie sich nach einem Sturz nicht mehr aus eigener Kraft erheben konnte.

Nach knapp einer Stunde gelang es dem Zoo-Team gemeinsam mit THW und der Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen den tonnenschweren asiatischen Elefanten wieder aufzurichten. Für die Rettung kamen kreislaufstabilisierende Medikamente und ein spezielles Bergungsgeschirr zum Einsatz.

Mit stolzen 49 Jahren zählt Rani als asiatische Elefantendame zu den Seniorinnen. „Aufgrund des höheren Alters unserer Elefantenkuh ist mit solchen Vorfällen leider jederzeit zu rechnen“,  räumte Zoodirektor Dr. Norbert Fritsch ein. Bereits im Juni des letzten Jahres löste ein Schwächeanfall der Dickhäuterin einen ähnlichen Einsatz aus.