Neunkirchen sagt auch für 2021 Kirmessen ab

Auch 2021 wird es in Neunkirchen keine Kirmessen geben. Betroffen sind nach Angaben der Kreisstadt mehrere Veranstaltungen. Die Begründung:

Auch 2021 keine Kirmessen in Neunkirchen

Für dieses Jahr hat die Kreisstadt Neunkirchen die Kirmessen abgesagt. Betroffen sind den Angaben zufolge die Veranstaltungen in Wiebelskirchen und Furpach an Pfingsten. „Die Stadt muss auch die Kirmes Neunkirchen absagen“, hieß es zudem.

Begründung der Entscheidung

Zur Begründung der Entscheidung teilte die Kreisstadt mit, dass die Pandemielage noch immer angespannt sei. Zudem sei der Festplatz Eisweiher „weiterhin Standort des Schnelltestzentrums des Saarlandes für den Landkreis Neunkirchen und steht als Veranstaltungsort nicht zur Verfügung„. Auch würden es die Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen nicht erlauben, „unter vertretbarem finanziellem Aufwand eine solche Großveranstaltung auszurichten“.

Oberbürgermeister Jörg Aumann (SPD) dazu: „Die Absage der Kirmesveranstaltungen fällt nicht leicht. Der Charakter der Kirmes würde aber gänzlich verloren gehen“. Bei weniger Gästen und Außenkontrollen würde „kaum Stimmung aufkommen“. Man folge daher dem Beispiel früher Absagen anderer Volksfeste.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Pressestelle der Kreisstadt Neunkirchen, 07.05.2021

Meistgelesen