Pyrum investiert 25 Millionen Euro in saarländischen Standort

Die Pyrum Innovations AG investiert 25 Millionen Euro in ihr Werk in Dillingen. Das soll neben neuer Produktionsanlagen vor allem auch weitere Jobs in die Region bringen.

Die Pyrum Innovations Ag investiert 25 Millionen Euro in ihr Dillinger Werk. Archivfoto: BeckerBredel

Pyrum investiert zweistelligen Millionenbetrag in Dillingen

Die Pyrum Innovations AG investiert rund 25 Millionen Euro in ihr Werk in Dillingen. Das saarländische Recycling- und Anlagenbauunternehmen betreibt Recyclinganlagen, mit deren Hilfe aus Altreifen, Gummi und Kunststoffabfällen Rohstoffe mit hoher Qualität gewonnen werden, die dann wieder dem Wertstoffkreislauf zugeführt werden. Zu diesen Rohstoffen gehört unter anderem auch Pyrolyseöl, das beim Chemiekonzern BASF eingesetzt wird. Ein weiterer wichtiger Rohstoff, der gewonnen wird, ist „recovered Carbon Black (rCB)“. Dieser wird von größeren Reifenherstellern wie Continental oder Schwalbe abgenommen.

Rund 30 neue Jobs sollen entstehen

Aufgrund der gestiegenen Nachfrage sollen am Standort in Dillingen nun zwei neue Recyclinganlagen für rund 25 Millionen Euro gebaut werden. Während bislang aus etwa 5.000 Tonnen Altreifen pro Jahr Pyrolyseöl, „recovered Carbon Black“ und Pyrolysegas produziert werden konnte, soll es künftig viermal so viel sein. Durch den Ausbau sollen 30 weitere Arbeitsplätze im Dillinger Werk entstehen.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Pyrum Innovations AG
– Bericht des „SR“