Gorilla-Weibchen Miyuma lebt jetzt im Saarbrücker Zoo

Im Zoo Saarbrücken lebt seit wenigen Tagen ein neues Gorilla-Weibchen. Wie die Eingewöhnung verläuft und wie sich „Miyuma“ mit dem „Chef“ der Gorillagruppe versteht, gibt es an dieser Stelle zum Nachlesen:

Im Bild zu sehen: Gorilla-Weibchen Miyuma. Foto: Zoo Saarbrücken

Neues Gorilla-Weibchen im Saarbrücker Zoo

Über eine neue Bewohnerin freut sich der Saarbrücker Zoo. Nach Angaben der Landeshauptstadt-Pressestelle ist in dieser Woche das Gorilla-Weibchen Miyuma aus dem Erlebnis-Zoo Hannover in Saarbrücken eingetroffen.

Die neun Jahre alte Miyuma kam der Mitteilung zufolge auf Empfehlung des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms in die Saarbrücker Gorillagruppe. Bisher verlaufe die Eingewöhnung gut. Das Gorilla-Weibchen sei sehr selbstbewusst und verstehe sich auch mit Ivo, dem „Chef“ der Gruppe. „Sie folgt ihm auf Schritt und Tritt“, teilte die Landeshauptstadt-Pressestelle mit. Aktuell leben insgesamt vier Gorillas im Saarbrücker Zoo.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Pressestelle der Landeshauptstadt Saarbrücken, 09.09.2021