„Marie Curry’s Dinner & Diner“ ab heute in Fischbach geöffnet – „Schärfster Imbiss im Saarland“ umgezogen

Für "Marie Curry" beginnt am heutigen Mittwoch (1. September 2021) ein neues Kapitel. Den womöglich "schärfsten Imbiss im Saarland" gibt es ab jetzt in der Fischbachhalle. Doch auch das Konzept hat sich geändert. Die ehemalige Imbissbude ist jetzt das "Marie Curry's Dinner & Diner", eine Mischung aus Diner, Café und Restaurant. Was sich sonst noch ändert:
Burger sollen weiterhin auf der Speisekarte stehen. Fotos: Facebook/@Marie-Curry
Burger sollen weiterhin auf der Speisekarte stehen. Fotos: Facebook/@Marie-Curry

„Marie Curry’s Dinner & Diner“ ab heute in Fischbach

Wie aus der Webseite von „Marie Curry hervorgeht, ist der ehemalige Imbiss in Quierschied geschlossen. Allerdings bedeutet das keineswegs ein gastronomisches Ende – ganz im Gegenteil. Seit dem heutigen Mittwoch (1. September 2021) dürfen sich Currywurst-, Burger-Fans und Co. auf ein erweitertes Angebot freuen. Mit neuem Namen, „Marie Curry’s Dinner & Diner“, und neuem Konzept starten die Betreiber:innen ab jetzt in der Fischbachhalle (in der Quierschieder Straße 80 in Fischbach-Camphausen). Die Öffnungszeiten: dienstags bis samstags von 11.30 bis 14.00 Uhr sowie von 17.00 bis 22.00 Uhr. Die Küche schließt jeweils um 21.00 Uhr, heißt es auf der Webseite.

Neue Gerichte auf der Speisekarte

Die Eheleute Marion und Andreas Wallstein, die das „Diner“ betreiben, haben im Vorfeld mit der „SZ“ über das neue Konzept und die neuen Gerichte gesprochen. Bei „Marie Curry’s Dinner & Diner“ handele es sich um „eine Mischung aus American Diner, Café und Restaurant„. Auch die Speisekarte wurde erweitert. Zwischen 17.00 und 22.00 Uhr gebe es eine Abendkarte, auf die hätten es beispielsweise Leberknödel und Schweinemedaillons geschafft. Für Fans des „wohl schärfsten Imbisses im Saarland“ gebe es weiterhin eine Auswahl an Curry-Soßen mit ordentlich Dampf. Zum Angebot gehöre darüber hinaus ein eigenes „Marie-Curry-Lager- und Weizenbier“ und eine Kuchenauswahl (von 14.00 bis 17.00 Uhr).

Welche Alleinstellungsmerkmale das „Diner“ sonst noch hervorheben sollen und was Fernsehkoch Mike Süsser mit „Marie Curry“ zu tun hat, gibt es auf saarbruecker-zeitung.de zum Nachlesen. Hinweis: Der Beitrag gehört zum „SZ+“-Angebot der Saarbrücker Zeitung. Um diesen zu lesen, müsst ihr euch gegebenenfalls registrieren oder eine Bezahloption wählen).

Verwendete Quellen:
– marie-curry.de
– „Marie Curry“ auf Facebook
– Saarbrücker Zeitung