Tausende Menschen demonstrieren in Saarbrücken gegen Rechts – Das sind die Fotos der Aktion

Am Sonntag haben in Saarbrücken nach Angaben der Polizei etwa 5.000 Menschen gegen Rechtsextremismus demonstriert. Weitere Informationen dazu - und die Bilder der Aktion - findet ihr hier:
Rund 5.000 Personen nahmen an der Aktion teil. Foto: BeckerBredel
Rund 5.000 Personen nahmen an der Aktion teil. Foto: BeckerBredel

Tausende Menschen demonstrieren in Saarbrücken gegen Rechts

Der Polizei zufolge haben am gestrigen Sonntag (14. Januar 2024) in Saarbrücken circa 5.000 Menschen gegen Rechtsextremismus demonstriert. Wie das Landespolizeipräsidium am Nachmittag mitteilte, fand auf dem Landwehrplatz eine Versammlung statt. Die Demonstration (mit dem Motto „Gegen Rechts- für die Vielfalt!“)  sei zuvor durch die Jusos-Saar angemeldet worden. Aufgerufen zu der Kundgebung hatte wiederum ein Bündnis unter anderem aus „Fridays for Future“ sowie den Jugendorganisationen von SPD, Grünen, der Linken, FDP, CDU und des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB).

Das sind die Fotos der Demo:

Aktion auch gegen AfD

Laut Angaben der Veranstalter sollte die Demonstration in der saarländischen Landeshauptstadt ein Zeichen gegen Faschismus und rechte Hetze setzen. Das hatte der Juso-Landesverband Saar vorab mitgeteilt. Laut „SR“ waren bei der Demo Banner und Plakate gegen Rechtsradikalismus – und auch die AfD – zu sehen gewesen. Sprecher:innen der Parteien-Jugendorganisationen hätten in Reden die AfD „scharf attackiert“. Und sich teils für ein Partei-Verbotsverfahren ausgesprochen.

Hintergrund

Dem „SR“ zufolge stand die Veranstaltung im „Zusammenhang mit den Recherche-Ergebnissen des Medienhauses Correctiv“. Bei diesem ging es um ein Treffen von Rechtsextremen und AfD-Funktionären in Potsdam. Der Ex-Kopf der rechtsextremen Identitären Bewegung in Österreich, Martin Sellner, bestätigte der Deutschen Presse-Agentur, dass er bei dem Treffen über „Remigration“ gesprochen habe. Wenn Rechtsextremisten diesen Begriff verwenden, meinen sie üblicherweise, dass eine große Zahl von Menschen ausländischer Herkunft das Land verlassen soll – auch unter Zwang.

Zug durch Saarbrücker City

Nach der Versammlung auf dem Landwehrplatz in Saarbrücken war es zu einem Demo-Zug durch die Innenstadt gekommen. Laut Polizei ging dieser durch die Großherzog-Friedrich-Straße, die Dudweilerstraße, die Straße Am Stadtgraben und schließlich zurück zum Landwehrplatz. Etwa 3.000 Menschen hätten teilgenommen.

„Keine nennenswerten Störungen“

Wie das Landespolizeipräsidium Saar weiter mitteilte, dauerte die Veranstaltung von 15.00 bis 17.00 Uhr. Überwiegend hätten sich Personen aus dem „bürgerlichen Spektrum“ daran beteiligt. „Es kam zu keinen nennenswerten Störungen.“

Verwendete Quellen:
– Presse-Agentur BeckerBredel
– Mitteilung des Landespolizeipräsidiums Saarland, 14.01.2024
– Deutsche Presse-Agentur
– Saarländischer Rundfunk