Wadern: Staatsanwaltschaft schaltet sich wegen gestohlener Palme ein

Aufgrund einer in Wadern-Lockweiler gestohlenen Palme hat sich erst kürzlich die Staatsanwaltschaft eingeschaltet. Der Rücktransport der Pflanze wurde sogar von der Polizei "eskortiert".
Die Palme sei mitsamt Blumenkübel entwendet worden. Symbolfoto: Presseportal/Polizei
Die Palme sei mitsamt Blumenkübel entwendet worden. Symbolfoto: Presseportal/Polizei
Die Palme sei mitsamt Blumenkübel entwendet worden. Symbolfoto: Presseportal/Polizei
Die Palme sei mitsamt Blumenkübel entwendet worden. Symbolfoto: Presseportal/Polizei

In der Nacht zum Donnerstag (17. Juni 2021) haben in Wadern-Lockweiler mehrere Unbekannte eine größere Palme (etwa 150 cm groß) mitsamt Blumenkübel von der Terrasse eines Grundstücks entwendet. Das geht aus einer Mitteilung der Polizeiinspektion Nordsaarland hervor.

Einige Tage später, am Samstag, meldete sich der Geschädigte bei der Polizei. Er habe die Palme „nicht weit entfernt auf dem Balkon eines Anwesens“ entdeckt. Bei der Überprüfung durch Einsatzkräfte hätten die Bewohner:innen mitgeteilt, nicht zu wissen, wie die Palme dort hingekommen sei.

„Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Saarbrücken mussten die beiden Bewohner die Palme zurückbringen und stellten diese genau auf ihrem ursprünglichen Standort ab“, so die Beamt:innen. Der Transport sei zudem von der Polizei abgesichert worden. Nun erhole sich die Palme wieder auf ihrem Stammplatz, hieß es abschließend.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizeiinspektion Nordsaarland, 20.06.2021