Rowdy nötigt und gefährdet mehrere Fahrer auf A620 und A8

Ein Verkehrsrowdy hat auf der A8 und der A620 mit seiner rücksichtslosen Fahrweise für mehrere Gefahrensituationen gesorgt. Die Polizei sucht nun nach Zeug:innen oder weiteren Geschädigten.

Der Fahrer betätigte ständig die Lichthupe, drängelte und überholte von rechts. Symbolfoto: Marcus Führer/dpa-Bildfunk

Ein 52-Jähriger aus Losheim am See hat auf der A620 und der A8 aus Richtung Luxemburg mehrere andere Fahrer:innen genötigt und den Verkehr gefährdet. Er war konstant mit hoher Geschwindigkeit unterwegs, fuhr zu dicht auf und betätigte ständig Lichthupe und Blinker. Darüber hinaus überholte der Rowdy mehrfach andere Verkehrsteilnehmer:innen auf dem rechten Fahrstreifen.

Daraufhin verständigte ein Augenzeuge die Polizei in Saarlouis. Diese leitete umgehend Fahndungsmaßnahmen ein und konnte den Fahrer des grauen Honda Accord mit MZG-Kreiskennzeichen auf der A620 stellen. Die Beamt:innen lotsten ihn in Höhe Ensdorf mit Anhaltezeichen von der Autobahn und kontrollierten ihn. Nun erwarten den 52-Jährigen entsprechende Strafanzeigen.

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang weitere Zeug:innen. Insbesondere Verkehrsteilnehmende, die der Mann mit seinen riskanten Fahrmanövern genötigt oder gefährdet hat, sollen sich mit der Polizeiinspektion Saarlouis unter der Telefonnummer 06831/901-0 in Verbindung zu setzen.