Neu im „Mono“ in Saarbrücken: „Taco Tuesday“ macht den Dienstag lecker

Auch nach all dem kulinarischen Rumprobieren in Saarbrücken werden auch wir immer mal wieder komplett überrascht. Wenn ihr den veganen Taco Tuesday im "Mono" im Nauwieser Viertel in Saarbrücken noch nicht kennt, dann lest unbedingt weiter.
Das Foto zeigt Vici vom Saarbrücker Kompass
Vici hat die Tacos beim "Taco Tuesday" im "Mono" getestet - klare Empfehlung!
Das Foto zeigt Vici vom Saarbrücker Kompass
Vici hat die Tacos beim "Taco Tuesday" im "Mono" getestet - klare Empfehlung!

Kennt ihr die Tradition des Taco Tuesday?

Taco Tuesday setzt sich zusammen aus “Taco”, dem mexikanischen Gericht, und “Tuesday”, also dem Dienstag. Die Tradition, dienstags Tacos zu essen, kenne ich schon länger – nur habe ich es in Saarbrücken bis jetzt noch nie getestet.

Taco Tuesday in einer Kneipe?

Dass es dienstags im „Mono“ Tacos gibt, hätte man jetzt auch nicht ahnen können, wenn es nicht dieses super süße Plakat dazu geben würde. Da scheint es wohl eine Verabredung zu geben, dass der Veranstalter des Taco Tuesdays dienstags im „Mono“ kochen darf. Dieser kommt aus St. Arnual und nennt sich „Taco Shop SB“. Bisher gibt’s die leckeren mexikanischen Kleinigkeiten nur im „Mono“. Und nur dienstags. Sitzen könnt ihr übrigens ganz normal an den Hochtischen im „Mono“.

Wie läuft das ganze ab?

Ihr könnt jeden Dienstag von 19.00 bis 23.00 Uhr Tacos im „Mono“ essen. Reservieren oder vorbestellen braucht ihr nicht. Die Karte liegt dann an der Theke. Bei uns waren vier verschiedene vegane Tacos plus Chips und Guacamole auf der Karte. Ihr bestellt dann an der Theke und werdet nach einiger Zeit aufgerufen.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Tacos, Tacos, Tacos

Für uns gab es diese Sorten Tacos:

  • Al Pastor vegan mit Seitan
  • Chermoula Tofu: angebratener Tofu, Avocado Mayo, Curtido
  • Vegane Chorizo: Tomaten, rote Zwiebeln, Rucola
  • Gochujang Blumenkohl: Rotkrautsalat, cremige Limetten-Cashew Sauce
  • Chips mit hausgemachter Salsa und Gucamole

Auf der Karte steht, dass die Tacos bzw. die Tortillas, mit denen die Tacos geformt werden, frisch handgepresst sind (unten findet ihr übrigens eine kleine mexikanische Küchenkunde). Die Tacos waren wirklich alle super frisch, lecker und besonders. Bei den meisten Tacos merkt man gar nicht, dass sie vegan sind, da sie sehr fleischig und herzhaft sind. Und Achtung: Unbedingt mit den Händen essen und 100 Servietten zur Hand haben. Wir haben zu zweit zehn Tacos gegessen plus Chips mit Salsa und Guacamole.

Mein Fazit

Wir werden auf jeden Fall öfter kommen. Die Tacos sind einfach wahnsinnig lecker und sehen auch ziemlich gesund aus. Die Preise sind sehr gut (3 Euro pro Taco). Ich würde euch empfehlen, direkt zu Anfang eine größere Bestellung zu machen und nicht nach und nachzubestellen, da das Zubereiten etwas dauert.

Eure Vici

Kleine mexikanische Küchenkunde

Tacos, Burritos oder Fajitas? Je nach Zubereitung unterscheiden sich die Namen der Gerichte. Lecker sind sie alle – eine kleine, mexikanische Küchenkunde:

  • Tacos: Gefaltete Maistortillas mit Füllung.
  • Burrito: Weizentortillas mit Füllung, die bereits gerollt an den Tisch gebracht werden.
  • Fajitas: So heißen sie, wenn man die Weizentortillas selbst am Tisch füllt.
  • Enchiladas: Gefüllte, gerollte und mit Salsa gratinierte Maistortillas.
  • Flautas: Sind gefüllt, gerollt und fritiert, aber nicht überbacken.

Öffnungszeiten und Kontakt

MONO
Nauwieserstraße 38
66111 Saarbrücken
Mo – Fr: 19 – 01 Uhr
Sa: 18 – 01 Uhr
Taco Tuesday: Dienstag von 19 bis 23 Uhr

Victoria und Marcel vom Saarbrücker Kompass

Victoria und Marcel berichten für SOL.DE über Freizeit- und Gastro-Highlights in Saarbrücken und Umgebung. Sie entdecken für uns leckeres Essen, treffen interessante Menschen und testen Produkte aus der Region. Außerdem geben Sie euch Tipps für Ausflüge und Restaurantbesuche. Die beiden lieben Saarbrücken, das Saarland und die Umgebung und betreiben den Blog sowie das Instagramprofil „Saarbrücker Kompass“.