Saarländer Florian Neuschwander bricht Weltrekord und landet im Guiness-Buch

Der saarländische Langstreckenläufer Florian Neuschwander hat einen beeindruckenden Weltrekord auf dem Laufband aufgestellt. Er lief die Strecke von 50 Kilometern in sagenhaften 2 Stunden und 57 Minuten.

Florian Neuschwander hat einen sensationellen Weltrekord auf dme Laufband aufgestellt. Foto: Sceenshot Facebook-Profil von Florian Neuschwander
Florian Neuschwander hat einen sensationellen Weltrekord auf dme Laufband aufgestellt. Foto: Sceenshot Facebook-Profil von Florian Neuschwander

Saarländer bricht Weltrekord auf Laufband

Der 38-jährige Florian Neuschwander hat auf einem Laufband im „Red Bull Athlete Performance Center“ in Thalgau (bei Salzburg) einen neuen Weltrekord aufgestellt. Der in Neunkirchen geborene Langstreckenläufer schaffte die Strecke von 50 Kilometern in exakt 2 Stunden 57 Minuten und 25 Sekunden. Damit war er fast zwei Minuten schneller als der bisherige (inoffizielle) Rekord, der bei 2 Stunden 59 Minuten und 3 Sekunden lag.

Neuschwander kommt ins Guinness-Buch der Rekorde

Mit einem Durchschnittstempo von 16,9 Kilometer pro Stunde (3:33 Minute pro Kilometer) sicherte sich der Saar-Läufer in beeindruckender Manier nun auch einen Eintrag in das Guiness-Buch der Rekorde. Nach seinem sensationellen Lauf bedankte sich Florian Neuschwander via Facebook bei seinen Unterstützern.

 Verwendete Quellen:
– Eigene Recherche
– Facebook-Beitrag von Florian Neuschwander