Saarländerin am Wochenende mit eigenem Song bei „ARD-Sommerhitparade“ dabei

Am kommenden Sonntag (16. Juli 2023) geht die Sommerhitparade der ARD-Sendung "Immer wieder sonntags" in die nächste Runde. Mit von der Partie ist dann eine Sängerin aus dem Saarland:
Jennifer Junker aus Merzig will im Finale der Sommerhitparade von "Immer wieder sonntags" ihr Können erneut unter Beweis stellen. Fotos: SWR/Patrick Seeger
Jennifer Junker aus Merzig will im Finale der Sommerhitparade von "Immer wieder sonntags" ihr Können erneut unter Beweis stellen. Fotos: SWR/Patrick Seeger

Sängerin aus dem Saarland bei Sommerhitparade von „Immer wieder sonntags“

Am kommenden Sonntag (16. Juli 2023) findet im Rahmen der beliebten TV-Sendung „Immer wieder sonntags“ die nächste Runde der sogenannten Sommerhitparade statt. Ausgestrahlt wird die Show, die aus dem Europa-Park in Rust übertragen wird, ab 10.03 Uhr auf dem Sender „ARD“. Zudem gibt es wie gewohnt einen Livestream.

Mit von der Partie wird dann auch eine Sängerin aus dem Saarland sein. So tritt die 29-jährige Jennifer Junker aus Merzig mit ihrem Song „Gänsehaut“ an und auf.

YouTube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Youtube angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Jennifer Junker aus Merzig überzeugt Zuschauer:innen vollends

Durchsetzen konnte sich die Schlagersängerin bereits in der vorherigen Runde der Sommerhitparade, die vor rund zehn Tagen ausgestrahlt wurde. Dort erreichte sie 74 Prozent der Zuschauerstimmen. Um im großen Finale am 27. August 2023 teilnehmen zu können, muss die Saarländerin vier weitere Runden überstehen. Der Gewinn der Sommerhitparade könnte Junker weitere Chancen und Möglichkeiten eröffnen.

Zwischen Jura und professioneller Schlagermusik

Musik ist bei der Sängerin aus Merzig bereits seit ihrer Kindheit eine Herzensangelegenheit. So begann sie bereits mit sechs Jahren mit Klavierunterricht, später folgte dann auch der Gesang. Auf dem YouTube-Kanal der mittlerweile 29-Jährigen findet man zahlreiche Cover von bekannten Popsongs, die sie am Klavier zum Besten gibt. Seit 2019 ist Jennifer Junker auf professionellerem Level im Schlagerbereich tätig. Dann begann die Zusammenarbeit mit den Produzent:innen Jürgen und Charlotte Wendling. Ihr erster Song „Es macht nur 1,2,3“, der 2020 veröffentlicht wurde, schaffte es direkt auf Platz 35 der deutschen Radiocharts. 

Parallel zur Musik-Karriere studiert die 29-Jährige Jura. Das Pauken mit Gesetzestexten und Lehrbüchern wird aktuell begleitet von der Arbeit an einem neuen Song, wie Jennifer Junker gegenüber SOL.DE verrät. Während diese Jonglage von außen sehr anstrengend erscheinen mag, wirkt die Sängerin selbst vergleichsweise locker. „Ich freue mich auf alles, was noch kommen mag, auf neue Chancen und Möglichkeiten und bin ebenso dankbar für alles, was ich bisher in der Musik, erleben durfte“, so Junker unverbissen gegenüber SOL.DE.

Facebook

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Facebook angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Jennifer Junker live auf dem Altstadtfest in Merzig

Wer Jennifer Junker einmal hautnah live erleben möchte, kann das bereits am kommenden Freitag (14. Juli 2023). Um 19.40 Uhr tritt die Sängerin dann live auf dem Altstadtfest in Merzig auf. Zu hören sein wird dann auch ihr aktueller Hit „Gänsehaut“.

Verwendete Quellen:
– eigene Recherche
– Austausch mit Sängerin Jennifer Junker