Saarland plant Sonder-Impfungen in sozialen Brennpunkten

In sozialen Brennpunkten im Saarland soll es bald Sonder-Impfungen gegen das Coronavirus geben. Das Gesundheitsministerium kündigte außerdem eine neue Funktion im Termin-Buchungsportal an.

Das Saarland will in sozialen Brennpunkten Sonderimpfungen durchführen. Symbolfoto: dpa-Bildfunk
Das Saarland will in sozialen Brennpunkten Sonderimpfungen durchführen. Symbolfoto: dpa-Bildfunk

Das saarländische Gesundheitsministerium plant Sonder-Corona-Impfungen in sozialen Brennpunkten. Welche Orte das sein werden, teilte die Behörde in ihrer Mitteilung vom heutigen Mittwoch (5. Mai 2021) allerdings nicht mit. Die Impfungen sollen demnach in Abstimmung mit den Gemeinwesenprojekten erfolgen. Unklar ist auch, wie viele zusätzliche Impfdosen bereitstehen werden.

Köln und Berlin wollen in Brennpunkten impfen

Auch die Städte Köln/Nordrhein-Westfalen und Berlin hatten in den vergangenen Tagen angekündigt, Menschen aus sozialen Brennpunkten ein Sonder-Impfangebot machen zu wollen. In Köln sind die Corona-Inzidenzen in Wohngebieten, in denen Personen unter schwierigen sozioökonomischen Bedingungen leben, derzeit teilweise deutlich höher als im Rest der Stadt.

Neue Funktion im Buchungsportal

Das Saar-Gesundheitsministerium kündigte derweil eine neue Funktion im Buchungsportal an. Ab dem Wochenende sind sowohl priorisierte Personen auf der Impfliste mit einem Termin als auch Menschen ohne Termin berechtigt, sich um kurzfristig freigewordene Termine zu bemühen.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des saarländischen Gesundheitsministeriums, 05.05.2021
– Tagesschau.de
– Rundfunk Berlin-Brandenburg

Meistgelesen