Saarpolygon in Ensdorf bis auf Weiteres geschlossen

Bis auf Weiteres ist das Saarpolygon in Ensdorf geschlossen. Als Grund hat der Förderverein BergbauErbeSaar die derzeitige Corona-Lage angeführt.
Bis auf Weiteres bleibt das Saarpolygon geschlossen. Archivfoto: Katja Sponholz/dpa-Bildfunk
Bis auf Weiteres bleibt das Saarpolygon geschlossen. Archivfoto: Katja Sponholz/dpa-Bildfunk
Bis auf Weiteres bleibt das Saarpolygon geschlossen. Archivfoto: Katja Sponholz/dpa-Bildfunk
Bis auf Weiteres bleibt das Saarpolygon geschlossen. Archivfoto: Katja Sponholz/dpa-Bildfunk

Für Besucher:innen ist das Saarpolygon in Ensdorf aktuell geschlossen. Darüber hat der Förderverein BergbauErbeSaar am heutigen Dienstag (3. November 2020) informiert. Grund für die Schließung „bis auf Weiteres“ seien die landesweit verschärften Corona-Regelungen.

Das Einstellen des derzeitigen Betriebs kommentierte Hans-Jürgen Becker, der Vorsitzende des Fördervereins, wie folgt: „Wir hoffen sehr, dass sich die Situation, die uns alle äußerst belastet, alsbald wieder entspannt und das Saarpolygon für Besucher wieder geöffnet werden kann“.

Das Saarpolygon liegt auf der ehemaligen Bergehalde Duhamel in Ensdorf (Kreis Saarlouis). Es soll an den Bergbau erinnern und gleichzeitig als Symbol des Wandels sowie des Aufbruchs im Saarland gelten.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des Fördervereins BergbauErbeSaar 
– eigener Bericht