Sahra Wagenknecht liebt „alles“ an ihrem Oskar Lafontaine

In einem Interview hat Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht jetzt ihre Begeisterung für Ehemann Oskar Lafontaine geäußert.

Seit 2014 sind Oskar Lafontaine und Sahra Wagenknecht verheiratet. Archivfoto: Rainer Jensen/dpa-Bildfunk.
Seit 2014 sind Oskar Lafontaine und Sahra Wagenknecht verheiratet. Archivfoto: Rainer Jensen/dpa-Bildfunk.

Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht schwärmt von ihrem Ehemann Oskar Lafontaine. „Wenn ich ins Saarland zurückkomme, wartet dort mein Mann und fängt mich auf„, sagte sie der Zeitschrift „Super Illu“.

„Seit wir zusammenleben, bin ich einfach ein glücklicher Mensch.“ Bei ihm gehe es ihr gut, „da bin ich ganz bei mir.“ Daraus schöpfe sie ganz viel Kraft und Souveränität. An Lafontaine liebe sie einfach „alles“, sagte die 48-Jährige.

Wagenknecht bereut Kinderlosigkeit
Der 74-jährige Lafontaine ist Fraktionschef der Linken im saarländischen Landtag. Seit 2014 ist er in vierter Ehe mit Wagenknecht verheiratet.

Sie bereue heute, keine Kinder bekommen zu haben, sagte die 48-Jährige: „Man denkt doch ganz lange, man hätte alle Zeit der Welt, und dann ist es plötzlich zu spät.“