Scheune in Homburg-Einöd in Flammen: Polizei nimmt Brandstifter fest

Am gestrigen Freitag (28. Februar 2020) kam es in einer Scheune auf einem freien Feld in Homburg-Einod zu einem Feuer. Die Polizei nahm zwei mutmaßliche Brandstifter fest.

Das Feuer in einer Scheune in Einöd war offenbar von zwei Brandstiftern gelegt worden. Foto: BeckerBredel
Das Feuer in einer Scheune in Einöd war offenbar von zwei Brandstiftern gelegt worden. Foto: BeckerBredel

Gegen 17:05 Uhr rückten die Feuerwehren der Löschbezirke Homburg, Einöd und Wörschweiler zu der brennenden Scheune auf einem Feld bei der Ernstweilerstraße aus. 

Dort berichteten Zeugen der Polizei, dass sie drei verdächtige Personen gesehen hatten, die sich zuvor in dem Gebäude aufgehalten hatten. Eine Frau und zwei Männer wurden von den Beobachtern benannt. Diese konnten im Rahmen der Fahndung von den Beamten angetroffen werden. Das Trio war auf dem Heimweg von ihrer Arbeit in einer Behinderteneinrichtung. 

Bei der Aufnahme des Sachverhalts ergab sich ein Tatverdacht gegen die beiden Männer aus Homburg. Die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung gegen den 29- und den 30-Jährigen. 

Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Homburg (Tel.: 06841/1060) in Verbindung zu setzen.

Verwendete Quellen:
• Pressemitteilung der Polizeiinspektion Homburg, 29.02.2020