Schlägerei auf dem Friedhof in Wellesweiler: Sargträger und Friedhofbediensteter prügeln sich

Auf dem Friedhof in Wellesweiler kam es am heutigen Freitag (07. September 2018) zu einer Schlägerei zwischen einem 51-jährigen Friedhofsbediensteten und einem 66-jährigen Sargträger. Grund für die Prügelei war laut Informationen der Polizei Neunkirchen offenbar eine Verspätung des Friedhofsbediensteten.

Am heutigen Freitagmorgen gerieten ein 51-jähriger Friedhofsbediensteter und ein 66-jähriger Sargträger auf dem Friedhof in Wellesweiler aneinander. Die hitzige Auseinandersetzung mündete schließlich in eine Schlägerei, bei der der Friedhofsmann dem Sargträger einen heftigen Kopfstoß mitten ins Gesicht verpasste. Dieser wehrte sich damit, dass er den Friedhofsbediensteten in den Schwitzkasten nahm.

Beide Männer leicht verletzt
Durch die Friedhofs-Schlägerei wurden beide Männer leicht verletzt. Der Sargträger erlitt Hämatome im Gesicht. Zudem wurde seine Brille beschädigt und sein Hemd zerissen. Sein Kontrahent trug Rötungen am Hals davon. 

Auslöser des Streits war offenbar eine Verspätung
Laut Informationen der Polizei Neunkirchen entwickelte sich der handfeste Streit aus einer Verspätung des Friedhofsbediensteten heraus. Demnach kamen die Sargträger auf dem Friedhof in Wellesweiler an, als nur ein Flügel des Eingangstores geöffnet war. Den Schlüssel des Tores hatte allerdings der Bedienstete, der sich verspätete. Aus Ärger über die Wartezeit entwickelte sich ein Disput, der schließlich in der Schlägerei endete.