Schwalbach: Mann (27) in psychischem Ausnahmezustand bedroht Passanten mit Messer

Ein 27-jähriger Mann hat am Samstagabend (8. Mai 2021) mehrere Personen auf einem öffentlichen Parkplatz mit einem großen Küchenmesser bedroht. Der Mann befand sich in einem drogenbedingten psychischen Ausnahmezustand und forderte die Polizei auf, ihn zu erschießen.

Mann (27) bedroht Personen in Schwalbach mit großem Messer

Gegen etwa 19.25 Uhr ging bei der Polizei am gestrigen Samstagabend ein Notruf ein, da ein 27-jähriger Mann mehrere Personen auf einem öffentlichen Parkplatz in Schwalbach mit einem großen Küchenmesser bedrohte.

27-Jähriger fordert Polizei auf, ihn zu erschießen

Als die alarmierten Polizeikräfte eintrafen, trug der Mann das Messer in seiner hinteren Hosentasche und forderte die Beamt:innen auf, ihn zu erschießen. Der Polizei gelang es schließlich den Mann in seinem psychischen Ausnahmezustand zu überwältigen. Das Küchenmesser mit einer Klingenlänge von 40 Zentimetern konnte gesichert werden. Die Einsatzkräfte blieben unverletzt.

Mann landet in psychologischer Einrichtung

„Der psychisch auffällige Mann schien erheblich unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln zu stehen“, heißt es weiter in einer Mitteilung der Polizei. Nach ärztlicher Begutachtung wurde der Tatverdächtige aufgrund der bestehenden Fremdgefährdung in eine psychologische Einrichtung eingewiesen.

Bei seiner Einweisung leistete der 27-Jährige erheblichen Widerstand gegen die Vollstreckungsbeamt:innen. Er musste in der Einrichtung mit Medikamenten ruhiggestellt werden.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizei Saarlouis vom 09.05.2021

Meistgelesen