Schwerer Unfall auf der L121: Tanklaster überschlägt sich – Großeinsatz der Feuerwehr

Aktuell läuft auf der L121 zwischen Fürth und Hangard ein Großeinsatz der Feuerwehr. Zuvor ereignete sich ein schwerer Unfall, bei dem ein Tanklaster von der Fahrbahn abkam. Nun droht Heizöl in den Bachlauf der Oster zu fließen. Rund 80 Einsatzkräfte sind vor Ort, um das zu verhindern.

Bei einem Unfall auf der L121 ist ein Tanklaster eine Böschung hinunter gekracht. Foto: Brandon-Lee Posse

Schwerer Unfall auf der L121 bei Fürth: Tanklaster überschlägt sich

Am Dienstagnachmittag (26. Oktober 2021) kam es auf der Landstraße 121 zwischen Fürth und Hangard zu einem schweren Verkehrsunfall. Der Fahrer des Tanklasters, der in Richtung Hanauer Mühle unterwegs war, verlor aus bislang noch nicht bekannter Ursache die Kontrolle über seinen Lkw. In der Folge kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab. Als der Fahrer versuchte, wieder auf die Straße zu gelangen, überschlug sich der Tanklaster und rutschte zum Teil eine Böschung hinunter. Dort krachte der Lkw in einen Baum.

Fahrer des Tanklasters in Krankenhaus gebracht

Der Fahrer des Tanklasters wurde bei dem Unfall verletzt. Er wurde schnell in ein Krankenhaus gebracht.

Treibstoff droht in die Oster zu laufen: Großeinsatz der Feuerwehr

Nach SOL.DE Informationen befindet sich unterhalb der Unfallstelle die Oster. Da der Tanklaster nur noch von dem Baum gehalten wird, besteht die Gefahr, dass der Laster in den Bach stürzt beziehungsweise Gefahrstoffe in das Gewässer laufen.

Großeinsatz der Feuerwehr

Um das zu verhindern sind aktuell rund 80 Kräfte der Feuerwehr im Einsatz. Diese haben den Tanklaster und den Baum, der den Lkw hält, mittlerweile gesichert. Parallel versuchen Einsatzkräfte den Tanklaster leer zu pumpen. Erst dann könne das Fahrzeug aufrecht gestellt und geborgen werden, ohne dass dabei gefährliche Stoffe in die Oster laufen. Die Sicherungs- und Bergungsaktion ist noch in vollem Gange und kann nach SOL.DE-Informationen auch noch mehrere Stunden andauern.

Ist bereits Heizöl in die Oster gelangt?

Im Rahmen des Umwelteinsatzes ist neben den umliegenden Feuerwehren aus Neunkirchen, Hangard, Münchwies und Ottweiler auch das Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz vor Ort. Laut SOL.DE-Informationen konnte bislang noch nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden, dass nicht bereits Heizöl in die Oster gelangt ist.

Verwendete Quellen:
– eigene Recherche