Tödlicher Brand in Saarbrücker Pflegeheim: Ursache steht fest

Ein Brand, der am Wochenende in einem Pflegeheim in Saarbrücken ausgebrochen war, hat inzwischen zwei Todesopfer gefordert. Nun gibt es erste Erkenntnisse, wie es zu dem Feuer kam:

Zwei Seniorinnen sind im Zuge eines Brandes in einem Pflegeheim in Saarbrücken-Eschberg gestorben. Ursache war wohl eine brennende Kerze oder Zigarette. Foto: BeckerBredel

Im Zuge eines Brandes in einem Pflegeheim in Saarbrücken-Eschberg sind inzwischen zwei Personen ums Leben gekommen. Das Feuer war am frühen Samstag (12. Januar 2021) in der Wohnung einer 85-Jährigen im zweiten Stock ausgebrochen. Zwei Zimmer brannten aus.

Wie SR und Saarbrücker Zeitung nun übereinstimmend berichten, entstanden die Flammen nach Polizeiangaben wohl aufgrund eines „unsachgemäßen Umgangs mit brennbaren Materialien“. Demnach könnte etwa eine brennende Zigarette oder Kerze das Feuer entzündet haben. Die Sachverständigen schließen dagegen Brandstiftung oder einen technischen Defekt an einem Gerät aus. Ein Gutachter hatte die Brandermittler:innen bei den Untersuchungen unterstützt.

Die 85-jährige Bewohnerin des Zimmers, in dem das Feuer ausbrach, erlag zwei Tage später in einem Krankenhaus ihren Verletzungen. Eine 97-Jährige, die in einem benachbarten Zimmer wohnte, verstarb noch in der Brandnacht. Die Feuerwehr fand sie leblos auf, Reanimationsversuche scheiterten. Zwei weitere Personen erlitten Rauchgasvergiftungen. Eine weitere musste wegen Aufregung behandelt werden. Die zweite Etage des Pflegeheims ist aktuell nicht bewohnbar. Weitere Details zum Brand: Brand in Saarbrücker Pflegeheim: Weiteres Todesopfer (85)

Verwendete Quellen:
– Eigene Artikel
– Saarbrücker Zeitung