Universität des Saarlandes wird „Europäische Hochschule“

Als Teil einer Allianz von Hochschulen aus mehreren Ländern wird die Universität des Saarlandes künftig auch den Titel „Europäische Hochschule“ führen.

Die Uni in Saarbrücken gehört nun zu einem Verbund europäischer Hochschulen. Symbolfoto: Oliver Dietze/Universität des Saarlandes
Die Uni in Saarbrücken gehört nun zu einem Verbund europäischer Hochschulen. Symbolfoto: Oliver Dietze/Universität des Saarlandes

Sie habe mit Partnern aus sechs europäischen Ländern am Donnerstag grünes Licht für das Projekt „Transform4Europe“ bekommen, teilte die Universität in Saarbrücken mit. Dieses sieht vor, im Hochschulverbund das Thema Transformation schwerpunktmäßig bei Digitalisierung, Ökologie und Nachhaltigkeit voranzutreiben.

Gemeinsame Angebote für Studierende aus sechs Ländern

Zur Allianz gehören zudem die Universität Alicante (Spanien), die Estnische Kunstakademie in Tallinn (Estland), die Schlesische Universität in Kattowitz (Polen), die Universität St. Kliment Ohridski in Sofia (Bulgarien), die Universität Triest (Italien) und die Vytautas Magnus Universität in Kaunas (Litauen). Insgesamt rund 116 000 Studierende würden im Verbund nun von einer „europäischen Ausbildung“ profitieren und gemeinsame Studienangebote und Plattformen nutzen können, hieß es.

Fünf Millionen Euro Förderung 

Die Europäische Kommission hatte laut Mitteilung der Saar-Uni am Donnerstag 24 Hochschulkonsortien als „Europäische Hochschulen“ ausgezeichnet: In den kommenden drei Jahren sollen diese jeweils mit fünf Millionen Euro gefördert werden. In 2019 waren 17 solcher Allianzen bedacht worden.

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presseagentur