Verdächtiger Umschlag löst Alarm am Landtag des Saarlandes aus

Ein Mitarbeiter des saarländischen Landtags in Saarbrücken hat am Montagmorgen in der Post einen verdächtigen Umschlag entdeckt und die Polizei alarmiert.

Die Feuerwehr rückte mit zwei Fahrzeugen aus. Foto: Becker & Bredel.
Die Feuerwehr rückte mit zwei Fahrzeugen aus. Foto: Becker & Bredel.

Berufsfeuerwehr und Polizei rückten heute Morgen (13. März 2017) zum Landtag in Saarbrücken aus. Grund: In der Poststelle des Landtages war ein Brief angekommen, der einem Mitarbeiter verdächtig vorkam. Er vermutete eine unbekannte Substanz und alarmierte deshalb die Polizei.

Nach Angaben der Berufsfeuerwehr Saarbrücken, die mit zwei Fahrzeugen vor Ort war, kam es aber zu keinem größeren Einsatz. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten direkt wieder abrücken.

Der Kriminaldienst der Polizei nahm den Umschlag zur Untersuchung mit. Die Untersuchung sei noch nicht abgeschlossen, allerdings konnte der erste Verdacht nicht bestätigt werden, teilt die Polizei mit.