Verfolgungsjagd in Saarwellingen endet mit Unfall

Bei einer Verkehrskontrolle in Saarwellingen versuchte ein 20-Jähriger mit dem Auto der Polizei zu entkommen. Die Flucht endete mit einer Kollision.
Nach einer Verfolgungsjagd hat ein 27-jähriger Mann in der vergangenen Nacht in Saarlouis einen schweren Unfall verursacht. Symbolbild: Patrick Seeger/dpa-Bildfunk
Nach einer Verfolgungsjagd hat ein 27-jähriger Mann in der vergangenen Nacht in Saarlouis einen schweren Unfall verursacht. Symbolbild: Patrick Seeger/dpa-Bildfunk
Nach einer Verfolgungsjagd hat ein 27-jähriger Mann in der vergangenen Nacht in Saarlouis einen schweren Unfall verursacht. Symbolbild: Patrick Seeger/dpa-Bildfunk
Nach einer Verfolgungsjagd hat ein 27-jähriger Mann in der vergangenen Nacht in Saarlouis einen schweren Unfall verursacht. Symbolbild: Patrick Seeger/dpa-Bildfunk

 

Ein Streifenwagen der Polizei Lebach verfolgte am Samstagmorgen gegen 03:07 einen jungen Autofahrer, der vor der Verkehrskontrolle flüchten wollte.

Bei der Verfolgungsfahrt durch Saarwellingen verlor der 20-jährige Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Ford Fiesta kollidierte mit einem Verkehrszeichen und einem Pflanzenkübel zwischen Bahnhofsstraße und In den Herrgärten, was die Fahrt schließlich beendete.

In der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der flüchtende Fahrer keinen Führerschein hat und darüber hinaus erheblich alkoholisiert war. Die Halterin des Wagens wusste zudem nicht, dass der junge Mann mit dem Auto unterwegs war.

Die Polizei entnahm dem Fahrer Blut und stellte Strafanzeigen.