„Wer wird Millionär?“: Saarländer hilft Thomas Gottschalk bei 125.000-Euro-Frage

Beim Prominenten-Zocker-Special von "Wer wird Millionär?" saß am Montag (24. Mai 2021) auch Thomas Gottschalk im Kandidatensessel gegenüber von Günther Jauch. Er erspielte 125.000 Euro - mithilfe eines Saarländers.

Bei der Promi-Ausgabe der Quiz-Show „Wer wird Millionär?“ auf RTL spielen bekannte Gesichter aus dem deutschen Fernsehen um jede Menge Geld. Bis zu einer Million Euro können die Kandidat:innen üblicherweise für einen guten Zweck erstreiten. Am Montag (24. Mai 2021) waren sogar zwei Millionen möglich.

Das Promi-Special im Zocker-Modus

Denn zum ersten Mal stellten sich die Prominenten im Zocker-Modus den Fragen von Günther Jauch. Das heißt: Nur wer die ersten neun der insgesamt 15 Fragen ohne Joker beantwortet, kann ab der nächsten Frage mit allen vier Hilfen weiterspielen. Die einzige Sicherheitsstufe liegt dann bei 1.000 Euro. 

Thomas Gottschalk hadert mit Sport-Frage

Das schaffte auch Entertainer Thomas Gottschalk. Er überstand die kritische Phase und steht bei 125.000 Euro, als eine Sport-Frage ihn aus dem Konzept bringt: „Welcher war der erste große Titel, den Joachim Löw mit einer von ihm trainierten Mannschaft holte?“ Zur Auswahl stehen die Weltmeisterschaft, die Deutsche Meisterschaft, die Europa-Meisterschaft und der DfB-Pokal. 

Gottschalk gibt gleich zu, an dieser Stelle überfragt zu sein. Aber: zwei Joker bleiben ihm noch. Kurzerhand entscheidet er sich, Moderatorin Laura Wontorra anzurufen. Die ist zwar zunächst perplex, antwortet dann jedoch halbwegs überzeugt: „Pokal mit Stuttgart vielleicht“. Dann ist die Zeit jedoch schon um und Gottschalk bleibt verunsichert zurück.

Saarländer im Publikum kennt gleich die Antwort

„Kann ich noch absichern? Dann bin ich aber fast alle Joker los“, fragt der Entertainer. Günther Jauch stellt klar: „Dann bist du nicht fast alle Joker los, dann bist du alle los.“ Gottschalk will dennoch auf Nummer sicher gehen. Er gibt die Frage an eine Person im Publikum weiter, das aus ehemaligen Kandidat:innen besteht. Seine Wahl fällt auf Andreas Segl aus Saarbrücken. Der Saarländer hatte im Weihnachtsspezial 2018 ebenfalls 125.000 Euro gewonnen

Bei der Sport-Frage ist er sich sicher: „Die Frau Wontorra hat Recht.“ Er habe die Antwort schon gewusst, bevor die Optionen überhaupt eingeblendet wurden und erklärt Jauch und Gottschalk nochmals, warum er die anderen Möglichkeiten ausschließen kann. Und der Promi-Kandidat ist gleich überzeugt: „Ich bin definitiv bei ihm, egal was er sagt.“ Und die Antwort stimmt: Gottschalk schafft es auf 125.000 Euro. Für den Saarbrücker gab es eine Prämie von 500 Euro.

Gottschalk steigt bei der nächsten Frage aus

Nachdem der TV-Moderator sich in aller Form bei Andreas Segl bedankt hat, ist seine Zeit auf dem Kandidatensessel dennoch vorbei. Ohne Joker kann Thomas Gottschalk die Frage: „Wen hat Angela Merkel – wenn es um die Dauer der Mitgliedschaft im Bundeskabinett geht – im August 2020 als Rekordhalter abgelöst?“ nicht beantworten. 

Seine zusammen erkämpften 125.000 Euro gehen jeweils zur Hälfte an eine Stiftung für krebskranke Kinder und die Arche

Verwendete Quellen:
– TVNOW