Wetterdienst warnt vor Schnee und Glätte im Saarland

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor Schnee und Glätte in der Nacht von Montag auf Dienstag (28. - 29. Dezember 2020) im Saarland.
Leichter Schneefall und Frost können im Saarland zu glatten Straßen und Gehwegen führen. Symbolfoto: BeckerBredel
Leichter Schneefall und Frost können im Saarland zu glatten Straßen und Gehwegen führen. Symbolfoto: BeckerBredel
Leichter Schneefall und Frost können im Saarland zu glatten Straßen und Gehwegen führen. Symbolfoto: BeckerBredel
Leichter Schneefall und Frost können im Saarland zu glatten Straßen und Gehwegen führen. Symbolfoto: BeckerBredel

Ein Tiefdruckgebiet über dem Saarland sorgt in der Nacht zum Dienstag erneut für leichte Schneefälle. Bereits am Montag ist oberhalb von etwa 600 Metern mit ein bis zwei Zentimeter Neuschnee zu rechnen. In Gebieten über 400 Meter kann es durch geringfügigen Schneefall oder Schneematsch glatt werden

Schnee, Frost und Glätte in der Nacht

In der Nacht sollen die Wolken, die tagsüber den Himmel bedeckten, zunächst auflockern. Dann zieht es jedoch rasch wieder zu. Zeitweise kommt es zu schauerartigen Niederschlägen. Bis in tiefe Lagen fällt leichter Schneeregen, in Hochlagen schneit es. Gebietsweise ist mit zwei bis fünf Zentimetern Neuschnee zu rechnen.

DWD warnt vor Glätte

Überall kann es bei 0 bis -2 Grad durch geringfügigen Schneefall und überfrierende Nässe zu Glätte kommen (Gefahrenstufe 1 von 4). Zudem erwartet das Saarland verbreitet Frost. Auch einzelne Böen um 55 km/h sind im Süden nicht ausgeschlossen. 

Das frostige Wetter bleibt auch Dienstag bestehen. Dann ist im Saarland mit weiteren Niederschlägen zu rechnen. Im Bergland können erneut bis zu drei Zentimeter Neuschnee fallen.  

Verwendete Quellen:
– Deutscher Wetterdienst