Zoo von Amnéville öffnet mit Neuheiten

Für den 19. Mai ist die Wiedereröffnung des Zoos in Amnéville/Frankreich angesetzt. Auf Besucher:innen warten einige Neuerungen.

Zoo von Amnéville öffnet wieder

Am 19. Mai wird der Zoo von Amnéville wieder seine Tore öffnen – nach sieben Monaten Corona-Zwangspause. Das geht aus einer Mitteilung der Zoo-Pressestelle vom Mittwoch (12. Mai 2021) hervor. „Der Frühling ist die Zeit des Wiederauflebens und es ist das Wiederaufleben des Zoos, das wir mit den Besuchern feiern möchten […]“, sagte Albane Pillaire, die neue Präsidentin des Zoos.

Neuheiten angekündigt

Den Angaben zufolge dürfen sich die Besucher:innen auf einige Neuheiten freuen. So sei etwa der Besucherparcours neu hergerichtet worden. Darüber hinaus gebe es auch Zuwachs bei der Zoo-Population. „Nicht weniger als 15 neue Bewohner sind seit Oktober zur Welt gekommen und unsere Pfleger können es kaum erwarten, sie den Besuchern vorzustellen“, hieß es.

Zudem sei auf dem Gelände eine begehbare Voliere sowie eine Giraffen-Brücke zum Beobachten errichtet worden. „Auch für das Animationsprogramm wurde eine neue Flugschau mit Geiern, Nashornvögeln, Sekretären und anderen Vogelarten“ auf die Beine gestellt, teilte die Zoo-Pressestelle mit.

Weiterhin Hygienemaßnahmen

Abschließend hieß es in der Ankündigung, dass man auf dem Gelände auch weiterhin Hygienemaßnahmen wie Maskenpflicht, Abstandsregeln und Co. in dieser Saison beibehalten werde.

Dürfen Deutsche den Zoo besuchen?

Die kurze Antwort: ja. Für die Einreise nach Frankreich benötigt man jedoch einen negativen PCR-Test, der weniger als 72 Stunden alt ist sowie eine ausgefüllte Erklärung über Symptomfreiheit. Dies gilt nicht für Personen, die in einem Umkreis von 30 Kilometern reisen und sich dort weniger als 24 Stunden aufhalten.

Achtung: Eine nächtliche Ausgangssperre gilt derzeit frankreichweit von 19.00 bis 06.00 Uhr. Deren Beginn wird ab dem 19. Mai auf 21.00 Uhr verschoben, ab dem 9. Juni dann auf 23.00 Uhr.

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung Zoo d’Amnéville, 12.05.2021
– saarland.de: FAQ „Reisen und Grenzverkehr“

Meistgelesen