„CHEF KOCHT“ räumt bei „Mein Lokal, Dein Lokal“ ab – nur ein Mitstreiter meckert

In seinem „CHEF KOCHT“ in Homburg hat David im Rahmen der Show „Mein Lokal, Dein Lokal“ ordentlich Punkte abräumen können. Ein wenig Kritik gab es dann doch – vor allem von einem Kandidaten.

Viele Punkte konnte David bei „Mein Lokal, Dein Lokal“ am Dienstag abräumen. Foto: Facebook/@CKocht

„Mein Lokal, Dein Lokal“: Folge zwei mit „CHEF KOCHT“ in Homburg

Tag zwei der Saarland-Woche bei „Mein Lokal, Dein Lokal“. Am gestrigen Dienstag (7. September 2021) strahlte Kabel eins die Episode im Homburger „CHEF KOCHT“ aus. Diesmal musste David seine Mitstreiter:innen überzeugen. „Ich koch‘ so, wie die Oma gekocht hat und die Mama“, sagte der Kandidat im Vorfeld des Wettbewerbs. David zum Konzept: „Es ist ein Lebensmittelladen, in dem man auch essen kann“. Der „Chefkoch“ lege Wert auf einfaches, aber gutes Essen und Nachhaltigkeit.

So lief es bei der Vorspeise

Für die Vorspeisen gab es (fast nur) lobende Worte. Insbesondere die Frische und die Anrichte der Gerichte überzeugte die Mitstreiter:innen, beispielsweise das „Frischkäsekräuterbrot“. Zum „Couscous-Salat-Törtchen“ sagte allerdings Kandidat Ashraf, dass „vom Geschmack“ her ein paar Sachen gefehlt hätten. Seine Tendenz sei eine 7 (als Bewertung, Anm. d. Red.).

So lief es bei der Hauptspeise

Weiter ging es mit den Hauptgerichten, etwa einer geschmorten Lammschulter mit Gemüse sowie dem „Fisch des Tages“, einem Wolfsbarsch. Auch diesmal äußerte Ashraf ein wenig Kritik, das Gemüse sei zu weich gekocht, „net so knackig“. Ebenso ein wenig mehr Salz am Fisch wäre ihm lieber gewesen. Ansonsten fiel das Urteil der Gäste weitestgehend positiv aus. Die Gemüse-Bratlinge seien „mega gut“, so beispielsweise Kandidatin Luna.

So lief es beim Dessert

Runde drei mit Schoko-Törtchen, „Uromas Weinschaumcreme“ und Co.:  Ebenso beim Dessert ließ Ashraf nicht von der Kritik ab; der Abend sei „irgendwie schiefgegangen“ für ihn. Seiner Aussage nach bekomme er „so einen geschnibbelten Obstsalat von seiner Tochter“. Die restlichen Bewerber:innen um den Titel des „Goldenen Tellers“ zeigten sich hingegen, wieder einmal, begeisterter.

Die Punktzahl

Bei den Punkten konnte sich David gegen Ashrafs 32 (im „DINER“ Saarbrücken) vom Vortag durchsetzen. Die Bewertungen: 10, 9, 9 und 8. Am Ende des Abends gab es somit insgesamt 36 Punkte für den Homburger „Chefkoch“. Aktuell belegt er damit Platz eins im Duell, gefolgt von Ashraf.

Vorschau: Das erwartet euch bei Folge drei im Saarbrücker „Qu4rtier“

Bergfest im Saarland: Am heutigen Mittwoch (8. September 2021) präsentiert sich die Frau der Stunde und Runde, Gastgeberin Luna, im Saarbrücker „Qu4rtier“. Laut Kabel eins erwartet die Gäste „gehobene europäische Küche“ im „modernen Industrieambiente“. Luna möchte ihre Konkurrenten mit Fachwissen sowie Erfahrung überzeugen, teilte der Sender im Vorfeld der Episode mit. Die 29-Jährige sei seit Januar 2020 die Küchenchefin im „Qu4rtier“. Zuvor hätte sie in verschiedenen Hotelküchen gearbeitet.

Wann gibt es die „Qu4rtier“-Folge zu sehen?

Die dritte Folge der Saarland-Woche im „Qu4rtier“ in Saarbrücken zeigt Kabel eins am heutigen Mittwoch (8. September 2021), wie gewohnt ab 17.55 Uhr. Ebenso kann die Episode im Stream auf der Kabel-eins-Webseite verfolgt werden. Nutzer:innen müssen hierfür einen kostenlosen Account anlegen. Einen Vorschau-Clip findet ihr an dieser Stelle.

So lief die Woche bisher

Wie die Saarland-Woche bei „Mein Lokal, Dein Lokal“ bisher lief, gibt es in unseren Tageszusammenfassungen zum Nachlesen:

Welche Gastro-Betriebe diese Woche teilnehmen

Insgesamt bestreiten fünf Gastro-Betriebe die Saarland-Woche der Kochsendung:


Verwendete Quellen:
– eigene Berichte
– „Mein Lokal, Dein Lokal“ auf Kabel eins
– kabeleins.de
– „Qu4rtier“ auf Facebook
– „CHEF KOCHT“ auf Facebook

Meistgelesen