Neue TV-Kochshow für Kinder mit Steffen Henssler – und dem Krümelmonster

Mit einer neuen TV-Show will Steffen Henssler Kinder zum Kochen animieren. Dabei geht es um Fragen wie: Welches Gemüse wächst unter der Erde? Und wo kommen eigentlich die Tomaten her? Bei der Sendung mit dabei sind das plüschige Krümelmonster und ein Koch mit Schnurrbart namens Gonger. Alle Informationen dazu:
Im Bild: Fernsehkoch Steffen Henssler zwischen den Puppen "Gonger" (l) und Krümelmonster am Film-Set. Foto: picture alliance/dpa | Jonas Walzberg
Im Bild: Fernsehkoch Steffen Henssler zwischen den Puppen "Gonger" (l) und Krümelmonster am Film-Set. Foto: picture alliance/dpa | Jonas Walzberg

Mit dem Krümelmonster und Steffen Henssler: Neue Kochshow für Kinder

Das Krümelmonster kocht und backt bald zusammen mit dem TV-Star Steffen Henssler (50, „Grill den Henssler“). Die neue Kochshow für Kinder und Familien, „Krümelmonsters Foodie Truck mit Steffen Henssler“, wird von RTL+, Super RTL und Sesame Workshop produziert. Das teilten die Veranstalter mit.

Neben Fernsehkoch Henssler führen das plüschige Krümelmonster sowie Gonger – eine Stoffpuppe mit Schnurrbart und Kochmütze, die erstmals im deutschen Fernsehen auftritt – durch die Sendung. Im „Foodie Truck“ wird ab Frühjahr 2023 in 13 Folgen à 30 Minuten lang der Kochlöffel geschwungen – zuerst beim Streamingdienst RTL+, später beim Familiensender Super RTL.

„Prägende Figuren meiner Kindheit“

„Elmo, Grobi und vor allem Krümelmonster, das waren prägende Figuren meiner Kindheit“, sagte Henssler bei einer Aufzeichnung der Show im Studio Hamburg. „Ein Kindheitstraum wird wahr.“ Die Show wolle den kleinen Zuschauer:innen auf spielerische Weise etwas über Ernährung beibringen. „Wir wollen den Kindern vermitteln: Man kann Spaß haben in der Küche – und dann lernen sie auch noch etwas dabei“, sagte Henssler.

Einfache Gerichte auf dem Speiseplan

In dem Truck kocht Henssler zusammen mit dem Krümelmonster und Gonger auf Anregung der Kinder einfache Gerichte wie Spaghetti mit Gemüsesoße oder selbst gemachte Pizza. „Wir machen Gerichte, die die Kinder kennen, aber wir zeigen ihnen, wie man das auch selber machen kann“, sagte Henssler. Wichtig sei es dabei, die Kinder mitzunehmen. „Du musst Kinder mitmachen lassen. Sobald Kinder mitmachen, essen sie auch Sachen, die grün sind, essen auch Gemüse.“

Zuvor werden die Zutaten mit dem Foodtruck bei Landwirt:innen in der Umgebung eingekauft. So sollen die Kinder lernen, wo die Lebensmittel herkommen und wie sie entstehen. „Das Thema Ernährung kommt bei vielen Kindern heutzutage zu kurz“, sagte Henssler. Auch in der Schule werde das Thema wenig beachtet.

Bewusstsein für gesunde Lebensmittel schaffen

„Bei der Show geht es um nachhaltige Ernährung und darum, den Kindern früh ein Bewusstsein für gesunde Lebensmittel näherzubringen“, sagte Stefan Kastenmüller, General Manager Europe beim Sesame Workshop. Die gemeinnützige Bildungsorganisation, die auch die Sesamstraße entwickelt hat, wolle Themen, die für Kinder und Familien wichtig sind, in einer unterhaltsamen und zeitgemäßen Weise vermitteln. Die Kochshow sei eine Weiterentwicklung des „Foodie Truck“, den es in der US-Ausgabe der Sesamstraße gebe.

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presse-Agentur