Neustart nach Corona: Saar-Konzertreihe „Pop goes on“ beginnt am Wochenende

In der Konzertreihe „Pop goes on“ werden nach Veranstalter-Angaben „zahlreiche saarländische Bands und Musikacts in saarländischen Clubs und Live-Spielstätten präsentiert“. Los geht es diesen Samstag (19. Juni 2021) mit der Band Lumbematz im Saarlouiser Inselgarten.

Konzertreihe „Pop goes on“ im Saarland

Der saarländischen Musikszene steht in Kürze ein Neustart bevor. Das sinkende Infektionsgeschehen hierzulande sowie damit einhergehen gelockerte Corona-Regeln erlauben wieder Live-Konzerte. Ein großes Zeichen für den „Restart“ von Musik vor Zuschauer:innen setzt die Konzertreihe „Pop goes on“. Laut Veranstalter „PopRat Saarland“ handelt es sich um die „umfänglichste Präsentation der saarländischen Pop-Musikszene und Live-Spielstätten-Szene bisher“. Los geht es am Samstag (19. Juni 2021).

Das sind die Konzerte

Nach Angaben des Vereins „PopRat Saarland“ umfasst die Konzertreihe folgende Auftritte:
Samstag, 19. Juni: Lumbematz (Inselgarten in Saarlouis)
Samstag, 17. Juli: Kaysa (Mauerpfeiffer in Saarbrücken)
Freitag, 3. September: Mother (Garelly-Haus in Saarbrücken)
Samstag, 4. September: Trallskogen (Kurhaus Harschberg in St. Wendel)
Freitag, 10. September: 4Fliegen (JUZ in Neunkirchen)
Donnerstag, 17. September: Indecent Behaviour (Studio 30 in Saarbrücken)
Donnerstag, 17. September: Southern Caravan Breath (Inselgarten in Saarlouis)
Freitag, 22. Oktober: Helmut Eisel & Christina Theis (Zum Hirsch in Saarbrücken)
Samstag, 30. Oktober: Final Heat Band (Kunstwerk in Saarbrücken)
Freitag, 5. November: Duo Realize (Gasthaus Elch in Riegelsberg)
Samstag, 13. November: Storky Bones (Bahnhof in Niederwürzbach)
Samstag, 27. November: Sonnhalter (Terminus in Saarbrücken)

Hintergrund

Laut „PopRat Saarland“ hat der Verein zusammen mit der „Oliver Elm Marketing“ (OEM) mitten im ersten Corona-Lockdown „ein Konzept zur Soforthilfe für saarländische Bands/Acts und zugleich für saarländische Clubs und Spielstätten entwickelt“. Dafür seien 10.000 Euro ausgelobt worden. Das Motto: „Gage sofort, Gig nach der Corona-Krise“. Somit würden Bars, Clubs und Co. die bereits bezahlten Künstler:innen präsentieren – und könnten Ticketeinnahmen sowie Erlöse von Getränken behalten.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des „PopRat Saarland e.V.“, 14.06.2021

Meistgelesen