Kandidatinnen bei The Biggest Loser: „Wollen zeigen, dass man das Saarland nicht unterschätzen darf!“

Jessica und Natalja aus dem Saarland treten bei der Familienedition von „The Biggest Loser“ an. Wir haben das Mutter-Tochter-Gespann aus Nonnweiler-Kastel vor dem Beginn der Show interviewt. Welche Rolle der amtierende Biggest-Loser-Gewinner Ole für ihre Teilnahme an der Show gespielt hat und was sie sich vom Abnehm-Camp erhoffen, erfahrt ihr hier:

Natalja und Jessica wollen bei „The Biggest Loser“ Gas geben. Foto: SAT.1/Ben Pakalski

Saarländerinnen bei TV-Show „The Biggest Loser“

Am Montag (30. August 2021) startet auf dem TV-Sender Sat.1 die Familienedition der Abnehm-Show „The Biggest Loser“. Mit von der Partie ist dann auch ein Mutter-Tochter-Gespann aus dem Saarland. So wollen Natalja (47) und ihre Tochter Jessica (26) aus Nonnweiler-Kastel ihr gemeinsames Startgewicht von 234,9 Kilogramm (Natalja: 106 Kg, Jessica: 128,9 Kg) deutlich reduzieren.

Saarländische Biggest-Loser-Kandidatinnen im Interview

Wir haben die beiden sympathischen Saarländerinnen vor dem Beginn der TV-Ausstrahlung für euch interviewt. Sie sprachen unter anderem darüber, welche Gewichtsabnahme sie sich zum Ziel gesetzt haben, wie gut sie als Team funktionieren und welche Rolle der amtierende Biggest-Loser-Champion Ole aus Beckingen für ihre Teilnahme gespielt hat.

Warum habt ihr euch für die Teilnahme bei „The Biggest Loser – Family Power Couples“ entschieden? Was kann die Show bewirken, was „alleine“ vielleicht nicht klappt?

Jessica & Natalja: Wir haben gemeinsam entschieden, dass das ungesunde Leben, das wir geführt haben, einfach nicht mehr so weitergehen kann. Wir verfolgen „The Biggest Loser“ schon seit Jahren und dachten, wir versuchen diesen Schritt nun gemeinsam zu gehen. So können wir uns gegenseitig motivieren, unterstützen und uns gegenseitig in den Arsch treten, wenn es sein muss.

Wie beeinträchtigt das Gewicht euren Alltag in der Pflege? Oder hat der stressige Job vielleicht sogar zur Zunahme beigetragen?

Jessica: Der Job ist kein Auslöser für das Übergewicht. Man wurde einfach immer fauler, man hatte keine Lust nach der Frühschicht frisch zu kochen und ungesund schmeckte besser. So hat sich alles irgendwie im Alltag eingespielt und die Kilos wurden immer mehr. Natürlich macht ein so starkes Übergewicht die Pflegearbeit anstrengender. Ich bin sehr oft nach Hause gekommen und mir taten die Füße einfach nur höllisch weh. Dementsprechend nahm der Teufelskreis seinen Lauf und es wurde nur noch gefaulenzt zu Hause.

Was erhofft ihr euch von der Show? Gibt es ein „Zielgewicht“?

Jessica & Natalja: Wir hoffen auf ein gesundes neues Leben, das wir zusammen starten können. Wir wollen uns einfach in unseren Körpern endlich wohlfühlen und die Freude am Leben genießen.

Jessica: Mein Zielgewicht liegt zwischen 70 und 80 Kilo.

Natalja: Mein Traumgewicht liegt bei 60 Kilo. So viel hatte ich das letzte Mal, als ich 18 Jahre alt war.

Ist der Couples-Modus ein Vor- oder Nachteil? Inwiefern seid ihr ein gutes (oder schlechtes) Team?

Jessica: Meine Mutter und ich waren schon immer unzertrennlich. Wir meistern jede Hürde und können uns blind vertrauen. Der Couples-Modus ist ideal, so kann jeder seine Stärken zeigen und die Schwächen kann man zusammen überwinden.

Habt ihr Ole in der vergangenen Staffel verfolgt? Ist er ein Vorbild, den zweiten Titel ins Saarland zu holen?

Jessica: Ole ist ein Grund, warum ich uns angemeldet habe. Er hat mit so viel Ruhe und Ehrgeiz gezeigt, was für eine Klasse die Menschen hier aus dem Saarland haben. Mama und ich wollen jetzt beweisen, dass man das Saarland und deren Einwohner nicht unterschätzen darf!

Weitere Informationen zu Jessica und Natalja

Noch mehr Informationen zu Jessica und Natalja bekommt ihr hier: „Diese Saarländerinnen treten in Familienedition von The Biggest Loser an“.

„The Biggest Loser – Family Power Couples“ startet am Montag

Wie sich Mutter und Tochter aus dem Saarland im „The Biggest Loser – Family Power Couples“ Camp auf Naxos schlagen, zeigt Sat.1 in sechs Folgen ab dem 30. August 2021. Die Sendung wird immer montags, um 20.15 Uhr, ausgestrahlt.

Dann drückt das gesamte Saarland wieder die Daumen! Das hat übrigens bereits zu Beginn des Jahres geklappt, als der 40-jährige Ole aus Beckingen den Titel als „The Biggest Loser“ zusammen mit dem Preisgeld von 50.000 Euro einstreichen konnte. Er konnte dabei fast 80 Kilogramm abnehmen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von SOL.DE – Saarland Online (@saarlandonline)

Verwendete Quellen:
– eigene Recherche
– eigene Berichte
– Informationen der PEPPERSTARK GmbH