Saarländer Nico gewinnt Finale von „Love Island“: Traumfrau und Preisgeld abgeräumt

Für den 26-jährigen Nico aus St. Ingbert hat sich die Teilnahme bei "Love Island" mehr als nur gelohnt. So ging der Saarländer in gleich doppelter Hinsicht als Sieger hervor. Neben dem Gewinn eines stattlichen Preisgeldes lernte Nico in der Show auch noch seine ganz große Liebe kennen:
Jennifer und Nico gewinnen das Finale von "Love Island". Foto: RTL2
Jennifer und Nico gewinnen das Finale von "Love Island". Foto: RTL2

Nico und Jennifer gewinnen Finale von „Love Island“

Am gestrigen Montagabend (11. April 2022) ist die siebte Staffel der RTL2-Datingshow „Love Island“ zu Ende gegangen. Für den saarländischen Teilnehmer Nico gestaltete sich das Finale der Show zu einem wahren Happy End. So wurde der Saarländer zusammen mit seiner Herzensdame Jennifer von den Zuschauer:innen zum beliebtesten Paar der Sendung gewählt. Gemeinsam gewannen die beiden so ein Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro.

Jennifer lässt Nico keine Sekunde an ihrer Loyalität zweifeln

Wobei das „gemeinsam“ in diesem Zusammenhang keineswegs selbstverständlich ist. Denn die beiden Sieger:innen ziehen am Ende der Show jeweils einen Umschlag. In einem steckt ein Scheck in Höhe von 50.000 Euro, der andere ist hingegen leer. Ob man sich die Gewinnsumme als Paar überhaupt teilt, entscheidet die Person, die den Gewinn zieht. Das war am gestrigen Abend Jennifer. Diese ließ Nico allerdings nicht eine Sekunde an ihrer Loyalität zweifeln. So erklärte die 23-Jährige sofort, dass sie bereits mit Nico den Hauptgewinn erhalten habe und das Geld selbstverständlich mit ihm teilen werde. „Von mir aus kann ich ihm den ganzen Umschlag geben. Ich habe hier schon mehr als gewonnen“, so Jennifer. Nico erklärte hierauf mit einem Strahlen im Gesicht, dass er genauso gehandelt hätte. Spätestens hier wird klar, dass die beiden es absolut ernst miteinander meinen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Nico Love Island 2022 🌴 (@nico.loveisland2022)

Saarländer Nico macht bei „Love Island“ eine echte Entwicklung durch

Dass die Teilnahme bei „Love Island“ für den St. Ingberter Nico einen solchen Verlauf nehmen würde, war zu Beginn der Show ganz und gar nicht abzusehen. Denn am Anfang präsentierte sich der 26-Jährige alles andere als sympathisch. Die eigene Unsicherheit überspielte der Saarländer mit einem kindischen und teilweise respektlosen Verhalten. Damit eckte er bei den Zuschauer:innen an. Eine 180-Grad-Wende vollzog Nico schließlich mit dem Eintreffen von Jennifer, die ihm von Anfang an den Kopf verdreht hatte. In der Folge tauschte der Saarländer seine inhaltslosen Sprüche gegen aufrichtige Zuneigung und avancierte so zusammen mit seiner Jennifer zum Traumpaar von „Love Island“. Für diese wäre Nico sogar bereit, seine Heimat zu verlassen. „Für wen, wenn nicht für sie, würde ich alles aufgeben“, so der 26-Jährige.

Verwendete Quellen:
– eigene Recherche