So lief es für Saarländer Phillip bei der Sat.1-Dating-Show „Voll verschossen“

Der 26-jährige Phillip Mandla aus Saarbrücken hat bei der neuen Sat.1-Dating-Show „Voll verschossen mit Ralf Schmitz“ teilgenommen. Wie es für den Saarländer lief, zeigen wir euch hier:

In Runde eins kann Saarländer Phillip mit seinem einzigartigen und ansteckenden Lachen überzeugen. Foto: Sat.1/ Willi Weber

Saarländer nimmt an neuer Sat.1-Dating-Show teil

Seit wenigen Wochen gibt es in Sat.1 eine neue Dating-Show. In der Sendung „Voll verschossen mit Ralf Schmitz“ suchen Singles nach einem neuen Partner beziehungsweise einer neuen Partnerin. Der Modus der Show ist dabei ganz einfach: Fünf Kandidat:innen buhlen um die Gunst eines Singles, indem sie vorab verschiedene Informationen über sich preisgeben. Ohne zu wissen, zu wem die entsprechenden Informationen gehören, muss der Single dann Runde für Runde entscheiden, wer aus der Show fliegt. Und das im wahrsten Sinne des Wortes: Denn die Kandidat:innen sind mit einem Klettergeschirr an einem Seil befestigt, das sie in die Luft zieht, sobald sich der Single gegen sie beziehungsweise ihre Information entscheidet.

26-jähriger Phillip aus Saarbrücken buhlt um Nadine aus Hamburg

In der dritten Episode der neuen Dating-Show war nun auch ein Saarländer unter den Kandidat:innen. So wollte der 26-jährige Phillip Mandla aus Saarbrücken die Influencerin Nadine aus Hamburg für sich begeistern. Wie es für den Abwehrspieler des SV Röchling Völklingen lief, erfahrt ihr hier.

Holpriger Start durch „prominenten Crush“

Bei der Vorstellungsrunde legte Phillip einen etwas holprigen Start hin. So schwärmte der 26-Jährige etwas zu intensiv und ausschweifend von seinem „prominenten Crush“ Sylvie Meis. Single Nadine sieht man an, dass sie es als nicht ganz so vorteilhaft empfindet, wie offen der Saarländer gleich im ersten Satz seine Begeisterung für andere Frau zeigt. Moderator Ralf Schmitz bemerkt das und lenkt die Aufmerksamkeit auf Nadine. Nachdem kurz klargestellt wurde, dass es ja heute um Nadine gehe, stellt Schmitz die Frage, wie Phillip denn Nadine finde. Er antwortet etwas unbeholfen: „Das sieht schon ganz gut aus“. Schmitz korrigiert sofort: „Sie! Sie sieht gut aus, nicht das!“.

Danach geht es bergauf für Philipp

Nach der anfänglichen Nervosität geht es dann steil bergauf für Phillip. Runde für Runde werden andere Kandidaten wegen ihrer Informationen ausgesiebt. So kann Nadine zunächst nichts mit dem Mann anfangen, der „eine Prinzessin als Freundin“ haben möchte. Danach fliegt der Kandidat raus, der „professionell Sextoys testet“. Auch der Kandidat, für den „Heiraten ein Muss“ ist, behagt Nadine nicht.

Philipp schafft es unter die letzten beiden Kandidaten

Schließlich schafft es der Saarländer unter die letzten beiden Kandidaten. Nun muss sich Nadine zwischen den folgenden beiden Informationen auswählen: „hat mal einen Polizisten bestochen“ und „sein Kuscheltier muss immer im Bett liegen“. Nadine entscheidet sich schließlich für die „ehrliche Haut“, die in diesem Fall aus dem Saarland kommt.

Saarländer Phillip gewinnt Date mit Nadine

Der 26-jährige Saarländer kann die Hamburgerin Nadine also nach schwierigem Beginn dann doch noch vollends von sich überzeugen. Die Infos „geht jede Woche zum Frisör“, „seine Lache ist einzigartig und ansteckend“ und „schaut jeden Abend zum Einschlafen Harry Potter“ verhelfen Phillip nicht nur zu einem sehr sympathischen Show-Auftritt, sondern am Ende auch noch zu einem Date mit Nadine. Das verlief laut den Angaben von Sat.1 ebenfalls gut, sodass die Planungen für ein Wiedersehen bereits am Laufen seien.

Verwendete Quellen:
– Informationen von Sat.1