Tanken in Luxemburg: So wenig lohnt sich das für die meisten Saarländer

Die Preise für Kraftstoff steigen und steigen. Viele Saarländer:innen fahren daher gerne über die Grenze nach Luxemburg, weil sie dort günstiger tanken. Doch das lohnt sich nur für wenige.
Die Preise für Kraftstoff liegen in Luxemburg unter denen in Deutschland. Foto: Harald Tittel/dpa-Bildfunk
Die Preise für Kraftstoff liegen in Luxemburg unter denen in Deutschland. Foto: Harald Tittel/dpa-Bildfunk

Geschockt schauen derzeit viele Menschen in ihre Spritpreis-Apps: Die Preise für Kraftstoffe haben Rekordhöhen erreicht. Mehr als 2,20 Euro je Liter Diesel sind jetzt vielerorts fällig. Auch für Benzin müssen Autofahrer:innen tief in die Tasche greifen: Im Schnitt sind es derzeit circa 2,16 beim E10.

Rekordpreise beim Sprit

Höchstpreise sind auch in Luxemburg gebrochen worden. Hier kostet der Liter Diesel 1,73 Euro, Benzin (meist wird E10 angeboten) liegt bei 1,66 Euro. Im Großherzogtum legt der Staat die Preise fest.

Lohnt sich Tanken in Luxemburg?

In der Vergangenheit hatte sich für Saarländer:innen der Trip nach Luxemburg  in der Regel deutlich bezahlt gemacht. Wegen geringerer Steuern lagen die Preisdifferenzen an manchen Tagen sogar über 60 Cent je Liter.

Doch wie sieht es heute aus? In Luxemburg wurden im Jahr 2021 die Steuern auf Kraftstoffe erhöht. Die Preise sind damit zwar immer noch deutlich unter denen in Deutschland. Für die allermeisten Saarländer:innen lohnt sich der Tank-Trip ins Großherzogtum aber nur noch bedingt.

Wie wir das ausgerechnet haben

SOL.DE hat den Taschenrechner ausgepackt. Wir haben für unsere Beispielrechnung folgende Parameter genutzt:

  • ein Benziner verbraucht im Durchschnitt 7,7 Liter auf 100 Kilometer
  • ein Diesel-Fahrzeug verbraucht 7 Liter auf 100 Kilometer
  • eine Tankfüllung (Auto voll machen plus Kanister) liegt bei 80 Litern

Zudem haben wir uns die zum aktuellen Zeitpunkt (Freitag, 10.00 Uhr) günstigsten Preise für E10 und Diesel in der jeweiligen saarländischen Stadt herausgesucht. Verglichen werden sie mit den aktuellen Preisen in Luxemburg (1,89 Euro für E10, 2,112 Euro für Diesel). Außerdem haben wir bei der Berechnung den Sprit miteinbezogen, den man auf dem Hin- und Rückweg nach und aus Schengen verbraucht.

So viel sparst du beim Tanken in Luxemburg

Fazit: Tanken in Luxemburg lohnt sich nur für wenige

Für nur wenige im Saarland lohnt es sich überhaupt, zum Tanken nach Luxemburg zu fahren. Gerade die Menschen in den nord- und westlichen Kreisen Merzig-Wadern und Saarlouis profitieren noch von den niedrigeren Preisen. Für die Menschen in Saarbrücken kann es sich ebenfalls lohnen. Und wer weiter weg wohnt, der spart zwar auch Geld. Aber nicht vergessen sollte man bei der Tank-Reise die zu investierende Zeit und den Verschleiß am eigenen Wagen.

Tipp: Kanister mitnehmen - Kaffee und Zigaretten auch billiger

Um noch ein wenig mehr zu sparen, können Tanktouris einen Reservekanister mit nach Luxemburg nehmen. 20 Liter dürfen so legal mitgeführt werden. Aus Sicherheitsgründen empfiehlt die DEKRA allerdings, nicht mehr als zehn Liter Kraftstoff im Kanister zu transportieren. Der sollte gut sichert im Kofferraum postiert sein. Wer gern Kaffee trinkt oder Zigaretten raucht, der bekommt die Produkte in Luxemburg ebenfalls günstiger als in Deutschland.

Verwendete Quellen:
- eigene Berechnungen
- eigene Berichte
- App: Benzinpreis-Blitz
- ADAC
- DEKRA
- Statista: Durchschnittlicher Kraftstoffverbrauch der in Deutschland zugelassenen Pkw in den Jahren von 2011 bis 2020